SV Sandhausen: Robert Herrmann soll kommen

23-jähriges Talent ist ablösefrei

Robert Herrmann vom VfL Wolfsburg II

Auf dem Weg in die 2. Liga. Wolfsburg-Talent Robert Herrmann steht vor einem Wechsel zum SV Sandhausen. ©Imago/Hübner

 

Der SV Sandhausen steht vor der Verpflichtung eines echten Juwels. Wie Liga-Zwei.de erfahren hat, wird Robert Herrmann aus der U23 des VfL Wolfsburg an den Hardtwald wechseln. Der 23-Jährige Herrmann, der zum Lizenzkader der Niedersachsen gehört, machte in den vergangenen Jahren als spektakulärer Vorlagen-König auf sich aufmerksam: In anderthalb Ligaspielzeiten für den „Wölfe“-Nachwuchs legte er satte 38-mal einen Treffer direkt auf.

Von Ismael gefördert

Herrmann ist ein klassischer Linksaußen, der das Tempodribbling ebenso beherrscht wie Flankenläufe und punktgenaue Standards. Valerien Ismael, der Herrmann in der U23 lange Zeit förderte, wollte ihn nach seiner Beförderung als Chef-Trainer als Gomez-Zulieferer zu den Profis hochziehen.  Doch der brutale Abstiegskampf ließ dann Herrmanns finale Förderung in Wolfsburg nicht mehr zu. Vor drei Jahren bezahlte der VfL 50.000 Euro Ablöse an Hannover 96.

In Kocak den richtigen Förderer?

Doch nun ist Herrmann ablösefrei und hatte folglich mehrere Wechseloptionen die die 2. und 3. Liga. Beim SV Sandhausen, der sich seit Jahren im Fußballnorden besonders gern umschaut, sieht der beim 1.FC Union Berlin aufgewachsene Linksbahnsprinter die besten Möglichkeiten, sein großes Potenzial kontinuierlich im Profi-Fußball zu zeigen. Denn in Kenan Kocak trifft er beim SVS zudem auf einen Trainer, der erst unlängst bei Ingolstadts Leihgabe Thomas Pledl bewiesen hat, dass er jungen Spielern vortrefflich den letzten Schliff vermitteln kann.

Wo landet Sandhausen 2018? Jetzt wetten