SV Sandhausen: Stärker auch ohne Neuzugänge?

Bewegung bis Transferschluss aber nicht ausgeschlossen

Besar Halimi gegen Kiel.

Besar Halimi (r.) hat erst in den Wochen vor Weihnachten richtig Fahrt aufgenommen. ©imago images/foto2press

Während in anderen Vereinen in den vergangenen Wochen hektische Betriebsamkeit herrschte und mehrere Transfers abgewickelt wurden, gibt es im Kader des SV Sandhausen in der laufenden Wintertransferperiode bisher nur eine Veränderung. Felix Müller, der freilich keinerlei Rolle mehr spielte und kein einziges Mal im Spieltagskader stand, hat den Verein in Richtung SpVgg Unterhaching verlassen.

Ich will nichts ausschließen. (Mikayil Kabaca)

Neuzugänge konnte der SVS bislang derweil keine vermelden. Sandhausens Sportlicher Leiter Mikayil Kabaca wollte sich indes in der Rhein-Neckar-Zeitung auch noch nicht definitiv darauf festlegen, mit dem aktuellen Kader die Restrunde zu bestreiten. „Stand heute ist nichts passiert, wir halten aber Augen und Ohren offen. Ich will nichts ausschließen, aber auch nicht sagen, dass wir unbedingt was tun müssen.“

Alle Testspiele gewonnen

Kabaca, der sich Gedanken machen will, „wenn ein Spieler auf dem Markt ist, der uns weiterhelfen könnte“, setzt mit Blick auf die zweite Saisonhälfte unterdessen darauf, dass einige im Sommer gekommene Akteure zulegen. „Philip Türpitz und Julius Biada haben – im Gegensatz zum Sommer – die komplette Vorbereitung mitgemacht. Auch Besar Halimi kam ja später dazu. Da haben wir jetzt noch mal einen Qualitätsschub bekommen.“

In der Tat hat gerade Halimi, der nach zuvor nur drei Einsätzen in den letzten fünf Spielen vor der Winterpause immer in der Startelf stand, vor Weihnachten sein Potential mehr und mehr auf den Platz gebracht. Türpitz und Biada, die bei 15 bzw. zehn Einsätzen jeweils nur fünf Mal von Anfang an dabei waren, haben noch mehr Luft nach oben, ihre Qualitäten auf früheren Stationen aber schon gezeigt.

Dass in der Vorbereitung alle drei Testspiele gegen die SpVgg Unterhaching (2:1), ein B-Team des FC Sevilla (3:1) und den spanischen Drittligisten Sanluqueno CF (2:1) gewonnen wurden, spricht für die Verfassung des SVS, der auch ohne frisches Blut für den Pflichtspielauftakt am Mittwoch beim VfL Osnabrück gerüstet scheint.

Schon Mitglied bei Wettanbieter sunmaker ? Jetzt exklusiven sunmaker Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Sandhausen wetten!