SV Sandhausen: Vertrag von Tim Knipping verlängert

Durch Option bis 2019

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 15.07.20 | 18:26
Tim Knipping im Trikot des SV Sandhausen

Wichtige Defensiv-Säule: Knippings Vertrag beim SVS läuft nun bis 2019 ©Imago/Eibner

Nach dem 0:1 in Düsseldorf ging der SV Sandhausen nach zuvor vier Spielen in Folge ohne Niederlage als Verlierer vom Platz, auch, wenn das Ergebnis mehr als unglücklich zustande kam. Neben dem guten Auftritt des SVS in der Esprit Arena lässt sich an der Partie noch etwas Gutes finden und zwar, was die Vertragssituation von Tim Knipping betrifft.

Der Kontrakt des begehrten Verteidigers, der zum Saisonende ausläuft, verlängerte sich durch seinen Einsatz um ein weiteres Jahr, nämlich bis 2019. Das bestätigte Berater Björn Krohn gegenüber Liga-Zwei.de. Zuvor vermeldete es der SVS bereits auf seiner Homepage.

Weiterhin begehrt

Allerdings musste der SV Sandhausen in der Wintertransferperiode dazu standhaft bleiben. Wie Liga-Zwei.de berichtete, gab es konkrete Abwerbeversuche im Wintertransferfenster. Krohn dementierte das nicht und führte gegenüber unserer Redaktion weiter aus: „Es ist ja kein Geheimnis mehr, dass der SVS allgemein und Tim im Speziellen eine sehr ordentliche Runde spielen. Das erregt natürlich Aufsehen und somit auch andernorts Interesse.“

Knippings Vertrag ist also verlängert, begehrt ist er aber weiterhin. Verständlich ist dies durchaus, denn der 39-Malige Zweitliga-Spieler stand in dieser Spielzeit in allen 21 Partien für den SVS auf dem Feld, bestritt davon alle Spiele, bis auf den Saisonauftakt gegen Kiel, in der Startelf.

Mit 25 Jahren ist der 1,90 Meter große Abwehrspezialist noch entwicklungsfähig und wäre für manche Trainer als Linksfuß sicherlich auch interessant für den Spielaufbau. Sein Können erneut unter Beweis stellen kann Knipping am Sonntag. Dann kommt Eintracht Braunschweig an den Hardtwald (Hinspiel 1:1).

Gewinnt Sandhausen gegen Braunschweig? Jetzt wetten!