SV Sandhausen: Was wurde aus den Abgängen 2017?

Das machen Kosecki, Kuhn & Co. jetzt

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 18.10.17 | 07:38
Jakub Kosecki am Ball für den SV Sandhausen.

Kickt wieder in Polen: Ex-SVS-Flügelspieler Jakub Kosecki. ©Imago

Beim SVS hat sich das Transferkarussell im Sommer wieder ordentlich gedreht. Während einige Neuzugänge zum Kocak-Team stießen, verließen auch zehn Kicker den Hardtwald. Wie es für die Abgänge momentan läuft, zeigen wir Euch in dieser Übersicht.

Marco Knaller
Der Keeper verlor in der Vorbereitung seinen Stammplatz an Marcel Schuhen und wechselte daher zum FC Ingolstadt. Dort ist der Österreicher hinter Örjan Nyland die Nummer zwei. Einzig im DFB-Pokal gegen Schweinfurt (1:2) stand Knaller für den FCI zwischen den Pfosten.

Michael Hiegl
Der Torwart ist Stammspieler beim FC Astoria Walldorf, stand in 13 Partien für den Tabellenzehnten der Regionalliga Südwest im Tor. Dabei musste er bisher 21 Gegentreffer hinnehmen, drei Mal hielt er seinen Kasten sauber.

Jakub Kosecki
Im letzten Jahr noch fest von Legia Warschau verpflichtet ging es für Kosecki im Sommer zurück in seine polnische Heimat. Für Slask Wroclaw kam er bisher in neun Partien auf dem Flügel zum Einsatz und schaffte dabei ein Tor sowie zwei Vorlagen.

Daniel Lukasik
Auch der Mittelfeldspieler Lukasik ist wieder in Polen aktiv. Er steht für Lechia Gdansk auf dem Platz und ist dort Stammspieler. Gegen seinen Ex-Teamkameraden Kosecki verlor er allerdings mit 2:3, schaffte in der Partie allerdings seine bislang einzige Torvorlage.

Moritz Kuhn
Zu Saisonbeginn plagte sich der Außenverteidiger mit Verletzungen herum, in den vergangenen fünf Partien stand er jedoch stets in der Startelf vom SV Wehen Wiesbaden. Mit seinem neuen Verein belegt er derzeit den vierten Tabellenplatz in der dritten Liga.

Daniel Gordon
Anfangs hatte es der 32-Jährige schwer, seit dem Trainerwechsel beim Karlsruher SC stand er unter Alois Schwartz jedoch immer in der Startelf. Mit den Badenern kämpft sich Gordon derzeit aus dem Tabellenkeller, jüngst konnte das Absteiger-Duell gegen Würzburg mit 2:0 gewonnen werden.

Marco Thiede
Auch der gebürtige Augsburger Thiede ist jetzt für den KSC tätig. Dort muss der lange vereinslose Mittelfeldspieler jedoch erst zu seiner Form finden. Bisher holt er sich diese im Training sowie bei der zweiten Mannschaft, für die er ein Mal auf dem Platz stand.

Erik Zenga
Ebenfalls in die dritte Liga verschlagen hat es Zenga. Auf Leihbasis kickt der Mittelfeldspieler für den Halleschen FC und war seit seinem Wechsel in jedem Spiel in der Startelf vertreten. Eine Torvorlage gelang ihm dabei. Mit seinem Leih-Klub belegt er momentan Rang 13.

Thomas Pledl
Im Sommer endete die Leihe des Niederbayern, er läuft jetzt wieder für den FC Ingolstadt auf. Pledl kämpfte sich beständig an die Stammformation der Schanzer heran und stand in den letzten sechs Partien stets von Anfang an auf dem Platz. Beim 3:0-Sieg gegen den SV Darmstadt gelang ihm sein bisher einziges Saisontor.

Taner Yalcin ist derzeit vereinslos.

Wo landet der SVS am Saisonende? Jetzt wetten!