SV Sandhausen: Weiter alles in der eigenen Hand

Aber schon ein Unentschieden könnte zu wenig sein

Dennis Diekmeier, Marcel Schuhen, Denis Linsmayer

Der SVS hat die vorzeitige Rettung verpasst. © imago images / foto2press

Nach beinahe sensationellen 20 Punkten aus den acht ungeschlagenen Spielen zuvor hat der SV Sandhausen am gestrigen Sonntag den ersten Matchball zum Klassenerhalt liegen gelassen. Gegen Arminia Bielefeld fand der Erfolgslauf der Kurpfälzer mit einem deutlichen 0:3 ein Ende. Weil zugleich der FC Ingolstadt seine Aufholjagd fortgesetzt hat, blieb auch Schützenhilfe aus, sodass der SVS nun vor einem Endspiel steht.

Beim SSV Jahn Regensburg hat die Mannschaft von Trainer Uwe Koschinat am kommenden Wochenende weiterhin alles in der eigenen Hand. Allerdings hat sich die Ausgangslage mit der Heimpleite gegen Bielefeld und dem gleichzeitigen 3:0 des FC Ingolstadt gegen den SV Darmstadt 98 doch spürbar verschlechtert.

Neben zwei Punkten beträgt der Vorsprung auf die Schanzer nur noch drei statt zuvor neun Tore. Bei einem klaren Ingolstädter Sieg beim 1. FC Heidenheim kann sich folglich die Situation ergeben, dass für den SVS ein Unentschieden in Regensburg zu wenig wäre.

Schon während des Spiels das Torverhältnis im Kopf

Trainer Koschinat verriet nach dem Spiel auf der offiziellen Vereinsseite, schon während der 90 Minuten auch das Torverhältnis im Blick gehabt und am Ende Schadensbegrenzung betrieben zu haben. „Es tut mir für die Zuschauer wahnsinnig leid, dass wir nach dem dritten Gegentreffer eher das Ergebnis halten wollten, als auf einen Anschlusstreffer zu spielen und daraus eventuell noch ein viertes Tor zu bekommen.“

Wir wollen in Regensburg unbedingt gewinnen. (Dennis Diekmeier)

Ganz erfolgreich war diese Mission allerdings nicht, wenngleich die Wahrscheinlichkeit noch immer hoch ist, dass ein Remis in Regensburg reicht. Darauf verlassen kann man sich aber nicht, weshalb Routinier Dennis Diekmeier direkt eine klare Marschroute ausgab: „Die Serie ist damit zwar gerissen, aber wir schauen weiter nach vorne und wollen in Regensburg unbedingt gewinnen.“

Schon Mitglied bei Wettanbieter tipico? Jetzt exklusiven tipico Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben Sandhausen wetten!