SV Sandhausen: Wirkt das Pokal-Aus noch nach?

Personelle Änderungen möglich

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 10.02.17 | 07:24
Kenan Kocak

Mt seiner Elf gegen Schalke unzufrieden: Kenan Kocak © Imago

Nach dem Traumstart in die Rückrunde mit Siegen bei Fortuna Düsseldorf (3:0) und gegen Erzgebirge Aue (2:0) hatte man sich beim SV Sandhausen vor dem Pokal-Achtelfinale am Mittwoch gegen den FC Schalke 04 zumindest insgeheim wohl schon eine kleine Chance ausgerechnet. Letztlich erwiesen sich die Königsblauen bei der 1:4-Niederlage aber als eine Nummer zu groß, wenngleich SVS-Coach Kenan Kocak auch die vergleichsweise schwache Leistung seiner Elf als Grund für die klare Pleite anführte.

„ Ich habe meine Mannschaft nicht wieder erkannt. ”
Kenan Kocak

„Ich habe meine Mannschaft nicht wieder erkannt. So leblos und ohne Herz darf man sich nicht präsentieren“, haderte Kocak in der Rhein-Neckar-Zeitung mit dem Auftritt seines Teams, das womöglich auch Probleme mit der relativ großen Kulisse und der enormen Aufmerksamkeit hatte.

Kann Knaller seinen Rekod ausbauen?

Am Sonntag freilich wird die Kulisse beim VfB Stuttgart noch um einiges größer und der Gegner verfügt ebenfalls über Bundesliga-Niveau. Dass es Torwart Marco Knaller dann gelingt, den zuletzt gegen Aue aufgestellten Vereinsrekord von 368 Minuten ohne Gegentor um 90 Minuten auszubauen, erscheint fraglich, wäre aber auch dann ein Riesenerfolg, wenn selbst kein Treffer gelingen sollte.

Mit welcher Aufstellung der SVS das Duell der beiden einzigen Teams, die die ersten beiden Rückrundenspiele gewonnen haben, angehen wird, ist noch offen. Trainer Kocak denkt nach eigener Aussage darüber nach, „dem einen oder anderen eine Pause“ zu geben. Wieder zur Verfügung steht auf jeden Fall der im Pokal gesperrte Daniel Gordon, der mit Tim Knipping und dem nach abgesessener Ligasperre schon gegen Schalke zurückgekehrten Tim Kister um die beiden Plätze in der Innenverteidigung kämpft.

Als Alternativen nannte Kocak gegenüber der „Rhein-Neckar-Zeitung“ zudem explizit Taner Yalcin und Julian Derstroff, die nahe an der ersten Elf sind und auf einen Einsatz hoffen dürfen.

Greift Sandhausen noch ins Aufstiegsrennen ein? Jetzt wetten!