Wehen Wiesbaden: Das Lazarett lichtet sich

Knöll, Lorch und Shipnoski kehren zurück

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Mittwoch, 25.09.2019 | 14:55
Nicklas Shipnoski am Ball für Wehen Wiesbaden

Nicklas Shipnoski ist gegen Osnabrück wieder dabei. ©Imago images/Eibner

Für den noch sieglosen SV Wehen Wiesbaden steht am Freitag das Heimspiel gegen den VfL Osnabrück an, wo der Aufsteiger den ersten „Dreier“ der Saison landen will. Bisher zeigten die Mannen von Trainer Rüdiger Rehm durchaus gute Ansätze, gaben sich insgesamt allerdings noch zu blauäugig auf der Bühne 2. Bundesliga.

Von Resignation ist in Hessen allerdings keine Spur, sagt Trainer Rüdiger Rehm. „Im Training hatten wir eine gute, konzentrierte Stimmung. Das gibt mir den Glauben, dass wir aus dieser Situation wieder heraus kommen“, so Rehm auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel.

Rückenwind durch Rückkehrer

Gleichzeitig appellierte der SVWW-Coach allerdings auch an die Mannschaft: „Wenn ich etwas nicht gut gemacht habe, dann muss ich alles daransetzen, das zu ändern. Das erwarte ich von jedem Spieler“ und meint damit die vielen individuellen Fehler der vergangenen Wochen.

Positive Nachrichten gibt es währenddessen aus dem Lazarett. Marvin Ajani, Tobias Schwede und Jules Schwadorf kehrten nach ihren Verletzungen auf den Trainingsplatz zurück, benötigen allerdings noch Zeit. Kurzfristig helfen können hingegen Nicklas Shipnoski und Törles Knöll, die bereits am Freitag eine Option sind – genauso wie Mittelfeldmann Jeremias Lorch.

Letzterer ist eine wertvolle Defensivoption für Wehen Wiesbaden und könnte im zentralen Mittelfeld für mehr Stabilität sorgen – womöglich auch an der Seite von Sebastian Mrowca und Marcel Titsch-Rivero.

Shipnoski und Knöll sind hingegen Alternativen für die Offensive, wo zuletzt Stefan Aigner und Manuel Schäffler zu überzeugen wussten. Unabhängig von den Einsatzgebieten der zurückkehrenden Spieler, gibt das sich lichtende Lazarett Rückenwind. „Dass immer mehr verletzte Spieler zurückkommen, pusht uns“, so ein kämpferischer Rehm: „Ich bin überzeugt davon, dass wir es als Mannschaft packen können.“

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle Unibet Erfahrungen lesen und auf das nächste SVWW-Spiel wetten!