Wehen Wiesbaden: Rüdiger Rehm hadert mit dem VAR

Serie von fünf ungeschlagenen Spielen gerissen

Rüdiger Rehm

In Dresden alles andere als glücklich mit dem VAR: Rüdiger Rehm. © imago images / Hartenfelser

Der SV Wehen Wiesbaden ist zurück am Tabellenende der 2. Bundesliga. Im Kellerduell bei Dynamo Dresden verlor der Aufsteiger mit 0:1, womit zugleich eine Serie mit fünf ungeschlagenen Partien (zwei Siege und drei Unentschieden) ein Ende fand. Vor allem das Zustandekommen der Niederlage allerdings stieß Trainer Rüdiger Rehm sauer auf, der nach der Begegnung denn auch klare Worte fand.

Grund für den Ärger Rehms war die 26. Spielminute, in der Wehen Wiesbaden durch Manuel Schäffler das erste Tor der Begegnung erzielte dem aber nach Intervention des VAR die Anerkennung versagt wurde, weil der Ball 18 Sekunden zuvor auf der Gegenseite die Torauslinie überschritten hatte. Anstatt mit 1:0 in Führung zu liegen, geriet der SVWW kurz vor der Pause in Rückstand und kassierte letztlich die siebte Saisonniederlage.

Rehm weiter kämpferisch

Ohne den Mantel des Schweigens über eine mäßige Leistung seiner Mannschaft legen zu wollen, übte Rehm auf der Pressekonferenz eine heftige Generalkritik am VAR und insbesondere natürlich an der Entscheidung in Dresden: „Wir waren nicht gut und haben kein gutes Spiel gemacht, aber was um die 30. Minute passiert ist, hat aus meiner Sicht nichts mehr mit Fußball zu tun. Die Regeln sind heutzutage so kompliziert, dass wir als Trainer selbst nicht mehr durchblicken.“

Das hat nichts mehr mit Fußball zu tun. (Rüdiger Rehm)

Rehm, aus dessen Sicht das Spiel mit der Aberkennung des Schäffler-Tores „kaputt gegangen“ ist, zeigte sich trotz des Rückschlages indes auch kämpferisch und richtete den Blick nach vorne: „Wir werden uns gegen alle Widerstände wehren und weiter versuchen, aus dieser Situation heraus zu kommen. Wir hatten einen sehr guten Weg eingeschlagen, der wurde nicht nur durch uns gebrochen.“

Nach der Länderspielpause geht es mit einem Heimspiel gegen Holstein Kiel weiter. Dann will sich der SVWW die in Dresden verpassten Punkte zurückholen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter bwin ? Jetzt exklusiven bwin Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Wehen Wiesbaden wetten!