1. FC Nürnberg: Misidjan schuftet weiter fürs Comeback

Offensivmann setzt Reha in Donaustauf fort

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 20.04.2020 | 14:01
virgil misidjan beim 1. FC Nürnberg

Kann Virgil Misidjan in dieser Saison noch eingreifen? ©Imago images/Eibner

Anfang April schien es gut auszusehen, was den Fitnesszustand und mögliche Einsätze in dieser Saison für Virgil Misidjan angeht. Der Offensivmann, der nach seinem Kreuzbandriss ein Rehaprogramm in seiner niederländischen Heimat absolvierte, ist seit knapp einer Woche zurück in Nürnberg, wo er im Kraftraum sowie auf dem Trainingsplatz seinen Rückstand aufholen wollte.

FCN lässt Vorsicht walten

Ob Misidjan allerdings in dieser Spielzeit tatsächlich nochmal angreifen kann, ist ungewiss. Wie der 1. FC Nürnberg am heutigen Montag vermeldet, konnte der 26-Jährige „noch nicht alle Defizite aufholen“.

Deshalb gibt es für ihn nun ein gesplittetes Trainingsprogramm: Zwar trainiert Misidjan weiterhin am Valznerweiher, setzt seine Rehe allerdings jeden zweiten Tag in Donaustauf fort. Der FCN lässt damit Vorsicht walten und minimiert das Risiko einer erneuten Verletzung am lädierten Knie.

Unterdessen geht das Training für den Rest des Kaders in Kleingruppen weiter. Jens Keller gab bereits in der letzten Woche die Marschroute vor: „Wenn der Tag X kommt, müssen wir fit sein. Das ist unsere Aufgabe.“