Dynamo Dresden: Interesse an Kevin Broll und Julian Börner?

Ralf Minge hält Ausschau nach neuem Personal

Ralf Minge

Trotz noch ungeklärter Klassenzugehörigkeit auf Spielersuche: Ralf Minge © imago images

Mit der 1:3-Niederlage am Samstag beim SV Sandhausen hat Dynamo Dresden einen Big-Point im Rennen um den Klassenerhalt liegen gelassen. Anstatt den Vorsprung auf Relegationsplatz 16 mit einem Sieg auf neun Punkte auszubauen auszubauen und mit dem SVS einen Rivalen vorentscheidend zu distanzieren, muss die SGD im Endspurt weiter bangen.

Sechs Punkte Vorsprung sind zwar auf den ersten Blick ein ordentliches Polster, doch das Dresdner Restprogramm mit Heimspielen gegen den 1. FC Köln, den FC St. Pauli und den SC Paderborn sowie den Partien beim FC Ingolstadt und bei Holstein Kiel ist nicht ohne.

Obwohl ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga noch nicht fix ist, sind die Planungen bereits angelaufen und klar auf eine erneute Zweitliga-Spielzeit ausgerichtet. Geschäftsführer Ralf Minge ist diesbezüglich viel unterwegs und hat nun neben Mittelfeldmann René Klingenburg von Preußen Münster offenbar zwei weitere Akteure ins Visier genommen.

Börner und Broll wären ablösefrei

So berichtet das Westfalen Blatt, dass die SGD zu den Interessenten für Julian Börner gehört, dessen Vertrag bei Arminia Bielefeld ausläuft. Der 28 Jahre alte Innenverteidiger soll indes auch beim 1. FC Magdeburg und beim SV Sandhausen ein Thema sein, wurde zudem auch schon mit dem SV Darmstadt 98 in Verbindung gebracht. Am wahrscheinlichsten aber ist, dass Börner in Kürze in Bielefeld verlängert.

Vor Ort beobachtet hat Minge nach Informationen der Bild vergangene Woche Torwart Kevin Broll von der SG Sonnenhof Großaspach. Der 23-Jährige, der zu den herausragenden Schlussleuten der 3. Liga gehört, ist aufgrund seines auslaufenden Vertrages im Sommer ablösefrei und nach Einschätzung vieler Experten längst bereit für den nächsten Karriereschritt.

Welche Personalien man in Dresden konkret angeht, hängt freilich zuvorderst vom Klassenerhalt ab, der idealerweise möglichst früh perfekt gemacht werden sollte. Darüber hinaus gibt es im vorhandenen Kader noch offene Personalien, die Einfluss auf die Suche nach Verstärkungen haben, wie in Bezug auf eine mögliche Broll-Verpflichtung die offene Zukunft von Stammkeeper Markus Schubert.

Schon Mitglied bei Wettanbieter ComeOn? Jetzt exklusiven ComeOn Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Dresden wetten!