Dynamo Dresden: Marvin Knoll darf nicht zum FC Ingolstadt

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 07.01.12 | 08:04

Nach ordentlichem Saisonstart mit acht Einsätzen an den ersten elf Spielen, gekrönt von einer überragenden Vorstellung mit einem Treffer und zwei Vorlagen beim 4:0 gegen Union Berlin, ist es in den vergangenen Wochen still geworden um Marvin Knoll. Der von Hertha BSC ausgeliehene Mittelfeldspieler spielte auch verletzungsbedingt in den Wochen vor der Winterpause keine Rolle mehr unter Trainer Ralf Loose und ist dementsprechend unzufrieden.

Aus diesem Grund hat sich der FC Ingolstadt Hoffnung gemacht, den 21-Jährigen verpflichten zu können, doch Dynamo-Manager Steffen Menze schob diesem Ansinnen der Schanzer via „Bild“ sofort einen Riegel vor: „Marvin soll sich durchbeißen und nicht wegschleichen. Schließlich kommt er aus der Regionalliga.“

Knolls Berater Daniel Scheinhardt, der seinem Schützling mehr Spielpraxis verschaffen möchte, bleibt folglich nichts anderes übrig, als den das Dresdner Veto so hinzunehmen: „Wir müssen das akzeptieren. Marvin hat einen Vertrag bei Dynamo. Ich hoffe jedoch, dass er mehr zum Einsatz kommt.“