Dynamo Dresden: Hauptmann auf dem Weg zum Stammplatz?

Aias Aosman in Düsseldorf wohl wieder dabei

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 12:53
Niklas Hauptmann

Shooting-Star Niklas Hauptmann in Aktion © Imago

Nachdem er trotz des Ausscheidens im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld (0:1) eine sehr ansprechende Leistung geboten hat, stand Niklas Hauptmann auch am Freitag gegen Eintracht Braunschweig in der Startelf von Dynamo Dresden und rechtfertigte das Vertrauen von Trainer Uwe Neuhaus abermals mit einem richtig starken Auftritt.

Der 20-Jährige, der vor zwei Wochen seinen Vertrag bis 2020 verlängert hat, ist auf dem besten Weg zum Stammplatz und hat fraglos das Potential, das nächste Dynamo-Eigengewächs zu werden, das über kurz oder lang in der Bundesliga landen wird.

„ Am Abschluss muss ich noch ein bisschen arbeiten. ”
Niklas Hauptmann

„Am Abschluss muss ich allgemein noch ein bisschen arbeiten, da war ich zu hektisch“, zeigte sich Hauptmann, der in der 20. Minute nach sehenswertem Doppelpass mit Marvin Stefaniak die mögliche Führung etwas überhastet vergab, indes gegenüber tag24 auch selbstkritisch, was für den Sohn des langjährigen Bundesliga-Profis Ralf Hauptmann (Dynamo, 1. FC Köln) sicher nicht die schlechteste Voraussetzung für eine große Karriere ist.

Aosman in Düsseldorf wieder dabei

Am Freitag im Spiel bei Fortuna Düsseldorf hat Hauptmann wohl gute Karten, erneut in der Startelf zu stehen, obwohl der gegen Braunschweig kurzfristig aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichene Aias Aosman nach Informationen von Liga-Zwei.de dann wieder zum Kader gehören wird.

Doch Hauptmann in der Form vom Braunschweig-Spiel draußen zu lassen, wäre kaum nachvollziehbar. Und weil Coach Neuhaus Andreas Lambertz ausgerechnet an alter Wirkungsstätte in Düsseldorf auch nicht auf der Bank lassen dürfte, muss Aosman vermutlich zunächst mit der Joker-Rolle vorlieb nehmen.