Dynamo Dresden: Sören Gonther auf dem Weg zurück

Routinier arbeitet an seinem Comeback

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 13:02
Sören Gonther

Bald wieder auf dem Platz im Einsatz? Sören Gonther © Imago / Steffen Kuttner

Nach den sportmedizinischen Untersuchungen beginnt bei Dynamo Dresden am Montag mit der ersten Übungseinheit die Vorbereitung auf die neue Saison. Trainer Uwe Neuhaus kann dann nach jetzigem Stand mit Patrick Ebert (FC Ingolstadt), Brian Hamalainen (SV Zulte Waregem), Dario Dumic (FC Utrecht), Tim Boss (Fortuna Köln) und Jannis Nikolaou (Würzburger Kickers) fünf externe Neuzugänge begrüßen.

Mit dabei sein wird mit Sören Gonther auch ein Neuzugang des vergangenen Sommers, für den das erste Jahr in Dresden alles andere als wunschgemäß verlaufen ist. Nach nur vier Einsätzen zog sich der Innenverteidiger im September einen Kreuzbandriss zu, der das vorzeitige Saisonende bedeutete.

Noch keine Zweikämpfe im Training

Nun aber ist der 31-Jährige auf einem guten Weg und voller Tatendrang. Der erfahrene Defensivmann wird zum Trainingsauftakt auf dem Platz erwartet, muss allerdings noch Vorsicht walten lassen und zunächst auf Zweikämpfe in der täglichen Arbeit verzichten. „Wir werden die Belastung Schritt für Schritt steigern“, kündigt Gonther in Bild an, nichts überstürzen und Rückschläge tunlichst vermeiden zu wollen.

Möglich aber, dass Gonther schon bald durchstarten kann. Bei einem Untersuchugstermin bei Kniespezialist Prof. Michael Strobel, der den ehemaligen St. Paulianer operiert hat, soll die weitere Vorgehensweise festgelegt werden. Sofern kein Risiko mehr besteht, dürfte Gonther grünes Licht erhalten und könnte dann noch während der Vorbereitung den Kampf um die Stammplätze aufnehmen.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!