Dynamo Dresden: Terrazzino erleidet Muskelfaserriss

Offensivmann fällt aus

Marco Terrazzino am Ball für die SG Dynamo Dresden

Wird „bis auf weiteres“ ausfallen: Marco Terrazzino. ©Imago images/Dennis Hetzschold

Für Dynamo Dresden war die 1:2-Niederlage gegen den VfL Bochum in mehrfacher Hinsicht bitter. Ein Thema des unglückligen Nachmittages war die vorzeitige Auswechslung von Marco Terrazzino, der bereits nach 32 Minuten das Feld verlassen musste. Am heutigen Montagnachmittag jetzt die Diagnose: Der Offensivmann zog sich einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu.

Genaue Ausfallzeit offen

Damit fällt Terrazzino „bis auf weiteres“, so die offiziellen Vereinsangaben, aus. Neben Terrazzino steht zu Beginn der neuen Trainingswoche auch Patrick Ebert nicht auf dem Platz, er laboriert an Sprunggelenksproblemen. Wieder auf dem Feld steht hingegen Osman Atilgan, der bekanntlich vorzeitig aus Rostock zurückkehrte. Er absolviert derzeit ein Aufbautraining.

Offen ist, wie Trainer Markus Kauczinski auf die Verletzung Terrazzinos reagiert. Gegen den VfL Bochum brachte er Patrick Schmidt in die Partie. Mit Baris Atik steht eine weitere Option im SGD-Kader, die auf der linken Offensivseite agieren kann.

Schon Mitglied beim offiziellen Dynamo-Sponsor bwin ? Jetzt exklusiven bwin Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Dynamo Dresden wetten!