SV Sandhausen: Jahr 2017 für Andrew Wooten beendet?

Angreifer kommt nicht auf die Beine

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 02.11.17 | 17:13
Andrew Wooten

Weiterhin außer Gefecht: Andrew Wooten © Imago

Wenn der SV Sandhausen am Freitagabend im Spiel gegen den MSV Duisburg den Versuch unternimmt, nach drei sieglosen Spielen mit nur zwei Unentschieden wieder drei Punkte einzufahren, wird Andrew Wooten weiterhin fehlen. Wann der Torjäger der letzten Jahre wieder zur Verfügung steht, ist unverändert offen.

Gegenüber der Rhein-Neckar-Zeitung verriet Trainer Kenan Kocak nun, dass Wooten eine neuerliche Muskelverletzung im Oberschenkel erlitten hat. Damit fehlt der Deutsch-Amerikaner erst einmal weiter aus, nachdem es vor zwei Wochen so aussah, als würde das Comeback relativ kurz bevorstehen.

Nur ein Einsatz in dieser Saison

Nun aber schließt Kocak nicht aus, dass Wooten im Jahr 2017 gar nicht mehr auf den Platz zurückkehren und erst nach der Winterpause wieder eine Option darstellen wird.

Der Angreifer, der schon in der Rückrunde der vergangenen Saison nur sieben Partien bestritt und in der laufenden Spielzeit lediglich gegen den FC Ingolstadt (1:0) ein- und nach seinem Siegtor wieder ausgewechselt wurde, hat sich derweil auf der Suche nach den Ursachen für die wiederkehrenden Probleme bei mehreren Ärzten eingehenden Untersuchungen unterzogen.

Doch bislang wurde kein Grund für die Verletzungsanfälligkeiten Wootens gefunden, sodass Geschäftsführer Otmar Schork schon von einem „Rätsel“ spricht. Ein Rätsel, dass natürlich auch Auswirkungen auf die Qualität im Offensivspiel des SV Sandhausen hat, wäre ein fitter Wooten doch immer dazu in der Lage, enge Spiele zu entscheiden. Allerdings wohl erst wieder im Jahr 2018.

Gewinnt Sandhausen gegen Duisburg? Jetzt wetten!