Fortuna Düsseldorf: Friedhelm Funkel vor Verlängerung

Unterschrift bis 2019 steht unmittelbar bevor

Friedhelm Funkel

Bleibt der Fortuna wohl ein weiteres Jahr erhalten: Friedhelm Funkel © Imago / pmk

Weil der 1. FC Nürnberg am Montagabend beim FC St. Pauli nicht über ein 0:0 hinausgekommen ist, führt Fortuna Düsseldorf die Tabelle der 2. Bundesliga trotz der eigenen 1:3-Niederlage am Wochenende beim 1. FC Union Berlin weiter an. Diese Pleite dient aber dennoch als Warnschuss und sollte deutlich gemacht haben, dass die Ausgangslage zwar gut ist, der Aufstieg aber kein Selbstläufer wird.

Das weiß natürlich niemand besser als der erfahrene Trainer Friedhelm Funkel. Vor dem Spiel am Samstag gegen die abstiegsgefährdete SpVgg Greuther Fürth wird der 64-Jährige sicherlich die richtigen Worte finden. Auch, damit seine Elf das mit bislang erst drei Punkten auf fremdem Platz schwächste Auswärtsteam der Liga nicht auf die leichte Schulter nimmt.

Einigung nur noch Formsache

Gegen Fürth wird Funkel aller Voraussicht nach schon ausgestattet mit einem neuen Vertrag auf der Bank sitzen. Nachdem Klubboss Robert Schäfer Anfang Januar „zeitnahe Gespräche“ über eine weitere Zusammenarbeit angekündigt hatte, steht nun eine Vollzugsmeldung wohl unmittelbar bevor.

Laut Bild kommt es am heutigen Dienstag zu einem Treffen zwischen Funkel, Schäfer und Sportvorstand Erich Rutemöller, bei dem die letzten Details geklärt werden dürften. Eine von beiden Seiten angestrebte Verlängerung um ein Jahr bis Juni 2019 ist aber schon im Vorfeld nur noch Formsache.

Geregelt wird nach Informationen der „Bild“ auch der Aufstiegsfall. Gelingt der Sprung in die Bundesliga, dürfte sich Funkel über eine Prämie in Höhe von 100.000 Euro und über eine Gehaltsverdopplung auf 600.000 Euro per annum freuen.

Gewinnt Düsseldorf gegen Fürth? Jetzt wetten!