Fortuna Düsseldorf: Neuzugänge im Winter möglich

Finanzielle Möglichkeiten wären vorhanden

Robert Schäfer

Robert Schäfer will mögliche Verstärkungen prüfen © Imago / Eibner

Auch wenn die letzten drei Spiele im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach (0:1) sowie in der Liga beim VfL Bochum (0:0) und gegen den 1. FC Heidenheim (2:2) nicht gewonnen wurden, fällt die Zwischenbilanz bei Fortuna Düsseldorf nach 13 Spieltagen exzellent aus. Die Rheinländer haben bei fünf Punkten Vorsprung auf Rang drei und sogar acht Zählern bis zum vierten Platz in Sachen Aufstieg natürlich Lunte gerochen.

Bis Weihnachten warten auf die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel indes noch einige happige Aufgaben, etwa bei den direkten Konkurrenten FC Ingolstadt und Holstein Kiel sowie zu Hause gegen den 1. FC Nürnberg. Danach dürfte man klarer sehen, ob die Fortuna tatsächlich auf dem besten Weg in die Bundesliga ist oder ob das gute erste Saisondrittel nicht bestätigt werden kann.

Bebou und Hermann sorgen für Spielraum

Auf jeden Fall bietet sich den Verantwortlichen danach aber nochmals die Möglichkeit, auf dem Transfermarkt nachzubessern. Durch den Verkauf von Ihlas Bebou für rund 4,5 Millionen Euro an Hannover 96, für den im Gegenzug mit Takashi Usami und Benito Raman zwei deutlich günstigere Leihspieler kamen, und den Abgang von Co-Trainer Peter Hermann für etwa zwei Millionen Euro zum FC Bayern München ist die Kasse bestens gefüllt.

Wenn wir das Gefühl haben, uns verbessern zu können, werden wir aktiv. (Robert Schäfer)

Und diesen vorhandenen Spielraum würde die Fortuna durchaus auch nutze, sofern Bedarf besteht und sich die Möglichkeit bietet, sich zu verstärken: „Der aktuelle Kader hat sehr viel Qualität. Wir werden uns dennoch genau anschauen, wo Verstärkungen Sinn ergeben. Wenn wir das Gefühl haben, uns verbessern zu können, werden wir aktiv“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Robert Schäfer nun im „Kicker“ (Ausgabe 92/2017 vom 13.11.2017).

Freilich schränkte Schäfer zugleich ein, zur Zeit keinen „akuten Handlungsbedarf“ zu sehen. Sollte sich das bis Weihnachten nicht ändern, würde der winterliche Blick auf die Tabelle wohl sehr erfreulich ausfallen.

Gewinnt Düsseldorf in Ingolstadt? Jetzt wetten!