Dynamo Dresden: Melker Hallberg kommt wohl nicht

Kein Landgraf-Wechsel während der Vorbereitung

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 13.07.20 | 09:32
Melker Hallberg

Melker Hallberg wechselt wohl in die Serie B ©Imago

Im zweiten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison hat Dynamo Dresden gegen den VFC Plauen einen deutlichen 8:1-Sieg gelandet. Stefan Kutschke, Marcel Hilßner (jeweils 2), Marvin Stefaniak, Giuliano Modica, Pascal Testroet und Niklas Kreuzer trafen für die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus, der in der Pause komplett durchwechselte, was an der Dominanz seiner Elf gegen den Fünftligisten aber nichts veränderte.

Alle Zweitliga-Testspiele auf einen Blick – einfach hier klicken!

Zum Einsatz kam auch Youngster Niklas Landgraf, dessen Wechsel Anfang Juni zur zweiten Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern bereits als perfekt galt. Dynamo hat dem noch bis 2017 unter Vertrag stehenden Linksverteidiger aber bisher keine Freigabe erteilt und wird das in den nächsten Wochen auch nicht machen.

„ Er wird erst mal die Vorbereitung bei uns mitmachen. ”
Ralf Minge

„Aber so einfach lassen wir ihn nicht ziehen. Er wird erst mal die Vorbereitung bei uns mitmachen“, erklärte Sportdirektor Ralf Minge schon vor einigen Tagen gegenüber der „Mopo24“ in Bezug auf Landgraf, der sich als zumindest bis Anfang August in Dresden beweisen soll. Dann könnte die Situation des 20-Jährigen neu erörtert werden, wobei alles möglich ist. Selbst eine Vertragsverlängerung plus Ausleihe könnte ein Thema werden.

Hallberg wohl nach Ascoli

Wohl eher erledigt zu haben scheint sich derweil das Thema Melker Hallberg. Nachdem es in Dresden zuletzt schon ruhig geworden ist um das zuvor kolportierte Interesse am schwedischen Offensivspieler von Udinese Calcio, vermeldet das italienische Portal „picenotime.it“ nun, dass der im Frühjahr an Hammarby IF verliehene Hallberg vor einem Wechsel zu Serie-B-Klub Ascoli Picchio FC 1898 steht.

Da auch der gerüchteweise mit Dynamo in Verbindung gebrachte Österreicher Alexander Gorgon Kontakte nach Dresden dementiert hat, bleibt von den als Verstärkungen gehandelten Offensivspielern nur noch Hany Mukhtar. Doch auch der Name des U19-Europameisters tauchte in Dresden in den letzten Tagen kaum mehr auf.