Hamburger SV: Neuer Vertrag für Jairo

Verletzter Spanier vor Verlängerung

Jairo Samperio im HSV Training

Arbeitet sich derzeit ran: Jairo Samperio. ©Imago/Michael Schwarz

Wenn der Hamburger SV am heutigen Samstag bei Arminia Bielefeld antritt und sich vor dem direkten Duell zwischen dem FC St. Pauli und dem 1. FC Union Berlin am Montag schon einen Vorsprung von neun Punkten auf Platz drei verschaffen kann, wird Jairo Samperio abermals nur Zuschauer sein.

Der Spanier wird seinen Kollegen aber die Daumen drücken und auf drei Punkte hoffen, die auch ihn der Bundesliga wieder ein Stück näher bringen würden. Denn obwohl Jairo seit einer im August nach nur zwei Liga- und einem Pokalspiel im HSV-Trikot erlittenen, schweren Knieverletzung außer Gefecht gesetzt ist, steht eine Verlängerung des am Saisonende auslaufenden Vertrages bevor.

„Wir sind uns einig: Wenn sich ein Spieler so schwer verletzt, sind wir bemüht, dass wir für die nächste Saison eine Konstellation finden, in der er dabei ist“, ließ Sportvorstand Ralf Becker gegenüber Bild durchblicken, den 25-Jährigen nicht hängen zu lassen, sondern mit ins neue Spieljahr nehmen zu wollen.

Gute Quote zu Mainzer Zeiten

Dann soll der Offensivmann, der in 72 Bundesliga-Spielen für den 1. FSV Mainz 05 auf elf Tore und 14 Vorlagen kam, wieder voll belastbar sein. In dieser Saison ist ein Comeback zwar nicht mehr zu erwarten, doch zur Vorbereitung auf die nächste Spielzeit, die natürlich im Oberhaus stattfinden soll, ist Jairo wieder eingeplant.

Knüpft der frühere spanische U21-Nationalspieler dann an alte Tage an, darf man sich in Hamburg über eine zusätzliche, hochkarätige Alternative für beide Flügel freuen. Die Geduld und das Vertrauen, das in Form eines neuen Vertrages dokumentiert wird, hätten sich dann auf jeden Fall gelohnt.