Jahn Regensburg: Trotz individueller Fehler weiter mutig

Mersad Selimbegovic zeigt Respekt vor Greuther Fürth

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 21.11.20 | 08:40
Mersad Selimbegovic von Jahn Regensburg

Viel Respekt vor Greuther Fürth: Mersad Selimbegovic. © imago images / Passion2Press

Ob die weiterhin angeschlagenen und zuletzt schmerzlich vermissten Benedikt Gimber, Oliver Hein und Alexander Meyer am Sonntag beim Gastspiel von Jahn Regensburg bei Greuther Fürth mitwirken können, ist nach wie vor offen. Trainer Mersad Selimbegovic muss diesbezüglich noch abwarten, hätte das Trio aber auch mit Blick auf den formstarken Gegner sicher gerne dabei.

„ Fürth spielt meiner Meinung nach im Moment den besten Fußball der zweiten Liga. ”
Mersad Selimbegovic

„Im Moment spielt Fürth meiner Meinung nach den besten Fußball der zweiten Liga“, zeigte Selimbegovic auf der Vereinswebseite reichlich Respekt vor den Franken. Nicht vergessen hat der Jahn-Coach dabei auch die 0:3-Niederlage im Vorbereitungsspiel Anfang September: „Fürth hat mich schon beim Testspiel in der Vorbereitung beeindruckt.“

Drei Zu-Null-Niederlagen in Folge

Um in Fürth zu bestehen, benötigt Regensburg fraglos wieder mehr Stabilität als in den letzten beiden Spielen, die beim SC Paderborn (1:3) und gegen den VfL Osnabrück (2:4) gleichbedeutend mit den ersten Saisonniederlagen waren.

Wo es anzusetzen gilt, hat Selimbegovic dabei und auch mit Blick auf das 3:3 im Testspiel gegen Darmstadt 98 letzte Woche recht klar ausgemacht: „Wir haben die vergangenen Spiele analysiert und festgestellt, dass wir zu viele individuelle Fehler gemacht haben.“

Nichtsdestotrotz will der Jahn-Coach künftig nicht nur Sicherheitsfußball sehen, sondern weiterhin eine Mannschaft mit Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten. „Diese Dinge wurden von uns klar angesprochen, aber wir haben den Jungs gleichzeitig Mut gemacht. Fehler sollen nicht passieren, können aber passieren. Wir haben intensiv gearbeitet, beispielsweise an verschiedenen Ansätzen, wie wir solche Situationen in Zukunft noch besser lösen können“, hofft Selimbegovic darauf, schon am Sonntag in Fürth Fortschritte zu sehen.

Diese werden nicht nur wegen der aktuellen Form des Gegners nötig sein, sondern auch angesichts der zuletzt schwachen Bilanz gegen die SpVgg. Die letzten drei Vergleiche gegen Fürth verlor der Jahn allesamt und erzielte dabei kein einziges Tor. Immerhin gelang der bislang letzte Dreier in Fürth. Am 13. April 2018 avancierte Jann George beim 2:1-Auswärtserfolg mit einem Doppelpack zum Matchwinner.