Jahn Regensburg verpflichtet Caliskaner

Angreifer kommt aus Köln

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Montag, 06.07.2020 | 12:27
Jahn-Coach Mersad Selimbegovic.

SSV-Coach Mersad Selimbegovic erhält eine weitere Alternative in der Offensive. ©imago images/Pressefoto Baumann

Drei Leihrückkehrer erwartet Jahn Regensburg im Sommer, nun steht der erste externe Neuzugang fest: Aus der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln wechselt Kaan Caliskaner zum SSV und unterschreibt dort einen Vertrag bis 2023.

„Kaan bringt viele wichtige Eigenschaften mit, die ein Stürmer braucht, um sich im Profifußball durchzusetzen. Er weiß aber auch ganz genau, wo seine Entwicklungsfelder liegen. Das ist eine gute Voraussetzung damit ein junger Spieler erfolgreich und schnell die nächsten Schritte gehen kann“, äußerte sich Geschäftsführer Christian Keller über den Angreifer.

Im Sturmzentrum herrschte Bedarf

Den Jahn haben in diesem Sommer bereits zwei gelernte Mittelstürmer verlassen. Neben Aaron Seydel, dessen Leihe von Bundesligist Mainz 05 Ende auslief, ging auch Marco Grüttner. Der Kapitän, für Regensburg in 141 Partien an 73 Toren direkt beteiligt (48 Treffer, 25 Vorlagen) wird seine Karriere in der Oberliga ausklingen lassen.

Zwar stehen Jahn-Coach Mersad Selimbegovic viele Stürmer auch in der kommenden Saison zur Verfügung, Bedarf herrscht trotzdem: Vom vorhandenen Personal, das im Sturmzentrum eingesetzt werden kann, konnte in der beendeten Saison lediglich Andreas Albers (acht Tore) regelmäßig jubeln.

über den Jahn
„ Der Club bietet ein stabiles, ruhiges Umfeld, in dem gerade junge Spieler gut arbeiten können. ”
Kaan Caliskaner

Der im Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach und des „Effzeh“ ausgebildete Caliskaner kann auf allen offensiven Positionen eingesetzt werden, kam in der Zweitvertretung der Domstädter aber überwiegend im Sturmzentrum zum Einsatz. Dort gelangen ihm in der vorzeitig beendeten Regionalliga in 24 Partien sechs Treffer und ebenso viele Assists.

„Der Club bietet ein stabiles, ruhiges Umfeld, in dem gerade junge Spieler gut arbeiten können. Ich möchte hier die nächsten Schritte in meiner persönlichen Entwicklung gehen und der Mannschaft so dabei helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen“, umschreibt der 20-Jährige seine Entscheidung für Regensburg.