1. FC Heidenheim: Am ersten Spieltag noch ungeschlagen

Erstmals zum Auftakt auswärts

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 26.07.19 | 07:38
Frank Schmidt

Tritt mit seiner Mannschaft erstmals zum Auftakt auswärts an: Frank Schmidt. © imago images / eu-images

Am morgigen Samstag startet der 1. FC Heidenheim beim VfL Osnabrück in seine sechste Zweitliga-Saison. Die mit 55 Punkten, Platz fünf und dem DFB-Pokal-Viertelfinale vergangene Spielzeit, die die bislang beste in der Vereinsgeschichte war, zu toppen, dürfte insgesamt nicht ganz einfach werden. Doch der FCH hat durchaus das Zeug dazu, wieder eine richtig gute Rolle zu spielen. Ein erfolgreicher Start würde diesbezüglich sicher nicht schaden.

Und blickt man auf die noch junge Zweitliga-Geschichte des FCH, fallen zwei Dinge auf. Zum einen durfte die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt bislang zum Auftakt immer zu Hause ran und kassierte zum anderen am ersten Spieltag noch keine Niederlage.

Bei der Zweitliga-Premiere 2014/15 wurde in der heimischen Voith-Arena der FSV Frankfurt mit 2:1 besiegt. In den beiden Folgejahren durfte man sich in Heidenheim zum Start über 1:0-Siege gegen den TSV 1860 München und Erzgebirge Aue freuen.

Auftaktspiel 2017/18 abgebrochen

Aue war auch 2017/18 der Auftaktgegner, doch diese Begegnung musste beim Stand von 0:0 wegen eines schweren Unwetters abgebrochen und zehn Tage später nachgeholt werden. Heidenheim siegte mit 2:1, hatte aber zwischenzeitlich am zweiten Spieltag bei Eintracht Braunschweig mit 0:2 verloren. Strenggenommen hat der FCH also doch schon einmal beim ersten (gewerteten) Spiel einer Saison eine Niederlage hinnehmen müssen.

Vergangene Spielzeit lief dann witterungsbedingt wieder alles normal und die Schmidt-Elf behielt beim 1:1 gegen Arminia Bielefeld zumindest einen Punkt, blieb damit aber auch zum ersten Mal an einem ersten Spieltag in Liga zwei sieglos.

In Osnabrück, wo der Startschuss für Heidenheim erstmals fernab der heimischen Ostalb erfolgt, soll die insgesamt fraglos bemerkenswerte Auftaktbilanz natürlich ausgebaut werden.