1. FC Heidenheim: Auch Ronny Philp und Dave Gnaase vor dem Absprung

Freigabe trotz laufender Verträge

Ronny Philp

Wohl keine Zukunft in Heidenheim: Ronny Philp (l.) © Imago

Mit Patrick Mainka (Borussia Dortmund II), Robert Andrich (SV Wehen Wiesbaden), Patrick Schmidt (1. FC Saarbrücken) und Niklas Dorsch (FC Bayern München) hat der 1. FC Heidenheim bereits vier neue Spieler für die kommende Saison verpflichtet, die alle noch jung sind und auf der Ostalb den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen wollen und sollen.

Weitere Neuzugänge sind möglich, wofür der FCH im Kader schon Platz geschaffen hat. Neben John Verhoek (MSV Duisburg) sowie den Talenten Ibrahim Hajtic und Dominik Widemann erhalten auch Kevin Kraus und Marcel Titsch-Rivero keine neuen Verträge mehr.

Gnaase 2017/18 ohne Zweitliga-Einsatz

Darüber hinaus gibt es auch noch Spieler im Kader, die trotz laufender Arbeitspapiere gehen können. Wie der Vorstandsvorsitzende Holger Sanwald gegenüber dem „Kicker“ (Ausgabe 45/2018 vom 31.05.2018) erklärte, wird der FCH den wechselwilligen Ronny Philp und Dave Gnaase keine Steine in den Weg legen.

Während Philp in der abgelaufenen Saison immerhin noch auf fünf Einsätze kam, bringt es Eigengewächs Gnaase in drei Jahren als Profi lediglich auf neun Kurzeinsätze, alle in der Spielzeit 2016/17.

Die Verträge von Rechtsverteidiger Philp und Mittelfeldmann Gnaase laufen jeweils bis 30. Juni 2019. Dennoch ist wahrscheinlich, dass der FCH das Duo ablösefrei ziehen lassen würde, sollte ein anderer Klub konkretes Interesse zeigen.

Schon Mitglied beim offiziellen 2.Liga-Sponsor tipico? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!