1. FC Heidenheim: Stefan Schimmer kommt

Angreifer kommt aus Unterhaching

Stefan Schimmer bei Unterhaching

Stefan Schimmer zeigte in der 3. Liga seine Treffsicherheit. ©Imago images/foto2press

Der 1. FC Heidenheim hat auf den Abgang von Robert Glatzel reagiert und Stefan Schimmer von der SpVgg Unterhaching verpflichtet. Er unterschreibt bis 2023. Über die fällige Ablösesumme wurde nichts mitgeteilt. Der Stürmer war 2017 vom FC Memmingen zur SpVgg gekommen und hatte dort noch Vertrag bis Saisonende.

Mit Rückenwind aus Unterhaching

„Wir freuen uns mit Stefan auf eine zusätzliche Option für unsere Offensive. Er ist ein körperlich sehr robuster Zentrumsstürmer, der seine Qualitäten im Abschluss hat. Stefan hat in den vergangenen Jahren eine außergewöhnliche und rasante Entwicklung, vom Amateurfußball kommend in den Profibereich, genommen, die wir genau beobachtet haben“, beschreibt FCH-Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald den Neuzugang.

Der 25-Jährige hatte in der 3. Liga einen guten Saisonstart hingelegt und zwei Tore sowie zwei Vorlagen in den ersten vier Spielen gesammelt. Im letzten Jahr war 13-mal erfolgreich, steuerte zudem vier Vorlagen bei.

Heidenheim hatte mit fünf Toren in den ersten beiden Spielen durchaus eine funktionierende Offensive nachgewiesen, Leihspieler David Otto war aber der einzige Mittelstürmer, der sich dabei in die Torschützenliste eintragen konnte. Der Youngster wurde gegen Stuttgart eingewechselt und traf. Konkurrent Patrick Schmidt, schon seit vergangener Saison beim FCH, durfte sich in der ersten Partie gegen Osnabrück von Beginn an versuchen, blieb aber glücklos.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betway? Jetzt exklusiven betway Bonus sichern & mit bis zu 150€ gratis Guthaben auf Osnabrück wetten!