1. FC Heidenheim: „Überhaupt keine Zweifel“ an Frank Schmidt

Trainer bliebe wohl auch im Abstiegsfall

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 12.04.18 | 07:36
Frank Schmidt

Sitzt trotz Abstiegsgefahr sicher im Sattel: Frank Schmidt © Imago

Sechs sieglose Spiele in Folge und zuletzt vier Niederlagen hintereinander sind ein Trend, der Fans und Verantwortlichen des 1. FC Heidenheim gleichermaßen Sorgen bereitet. Natürlich auch dem Vorstandsvorsitzenden Holger Sanwald, der sich im Interview mit der Südwest Presse aber noch einigermaßen zuversichtlich zeigte, den Klassenerhalt doch noch schaffen zu können.

„ Ich glaube daran und habe keine schlaflosen Nächte. ”
Holger Sanwald

„Wenn wir alle, mit positiver Unterstützung unseres gesamten Umfelds, zusammenhalten, haben wir gute Chancen, es zu schaffen. Ich glaube daran und habe keine schlaflosen Nächte“, so Sanwald, der sich aber natürlich dennoch mit dem Fall der Fälle beschäftigen muss.

In diesem Zusammenhang verriet Sanwald, dass zwar die meisten Spieler Verträge auch mit Gültigkeit für die 3. Liga hätten, es aus finanziellen Gründen aber nicht möglich wäre, die Mannschaft zusammenzuhalten. Alleine die TV-Einnahmen würden sich im Abstiegsfall um knapp sieben Millionen Euro verringern.

Neuaufbau mit Frank Schmidt?

Weiter an Bord bliebe allerdings wohl auch im Abstiegsfall Trainer Frank Schmidt, an dessen Arbeit Sanwald „überhaupt keine Zweifel“ hat. Gespräche über dieses Worst-Case-Szenario gab es zwischen Verein und Trainer zwar noch nicht, doch der Vorstandsvorsitzende skizzierte nun bereits, wie es nach einem möglichen Abstieg weitergehen würde.

„Der schlimmste Fall wäre: Wir steigen in die 3. Liga ab. Dann wäre es das Ziel, mit Frank Schmidt eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen, die das Zeug hat, gleich wieder aufzusteigen“, würde Sanwald auch im Falle des Misserfolgs auf den seit September 2007 amtierenden und damit dienstältesten Trainer im deutschen Profi-Fußball setzen.

Ob Schmidt zu einem Neuaufbau in der 3. Liga bereit wäre und ob der bis 2020 laufende Vertrag des 44-Jährigen auch im Abstiegsfall gilt, ist zwar nicht bekannt, aber beides ist wahrscheinlich.

Gewinnt Heidenheim gegen Düsseldorf? Jetzt bei tipico wetten!