Hannover 96: Zieler kehrt zurück

Keeper kommt vom VfB Stuttgart

Ron-Robert Zieler im Trikot des VfB Stuttgart

Ron-Robert Zieler wechselt von einem Absteiger zum anderen. ©imago images/Eibner

Ron-Robert Zieler trägt erneut das Trikot von Hannover 96. Der Torhüter kommt vom VfB Stuttgart zum Mitabsteiger an die Leine. Er erhält einen Vertrag über vier Jahre und steigt unverzüglich ins Training ein, über die Höhe der Ablöse wurde nichts bekannt. Der 30-Jährige war bereits von 2010 bis 2016 bei den 96ern, bevor er sich dem englischen Klub Leicester City anschloss.

Weg frei für Weinkauf?

Mirko Slomka freute sich über die Erfahrungswerte seines ersten Neuzugangs: „Nach Edgar Prib ist Ron-Robert Zieler ein weiterer Leuchtturm für unsere künftige Mannschaft.“ Für Zieler selbst war die Rückkehr eine bewusste Entscheidung.

„Als sich die Möglichkeit ergeben hat, hierher zurückzukehren, stand für mich sofort fest, dass ich das machen möchte,“ so der frühere Nationalspieler. Im Tor sind die Niedersachsen so schon mehr als gut aufgestellt.

Michael Esser hat noch ein Jahr Vertrag, zudem kommt Philipp Tschauner nach seiner Leihe beim FC Ingolstadt zurück. Beim VfB hingegen sucht man nun eine neue Nummer eins. Wie Liga-Zwei.de berichtete, besteht dabei wiederum an einem Schlussmann von Hannover 96 Interesse.

Leo Weinkauf, den VfB-Coach Tim Walter aus der U23 des FC Bayern kennt, könnte den umgekehrten Weg gehen. Der U23-Keeper der „Roten“ spielte eine starke Saison in der Regionalliga Nord. Der VfB sprach in seiner Mitteilung zum Zieler-Transfer davon, auf der Torhüterposition „in finalen Verhandlungen“ zu sein.

Schon Mitglied bei Wettanbieter XTiP? Jetzt exklusiven XTiP Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Hannover wetten!