SpVgg Greuther Fürth: Sercan Sararer suspendiert

Ante Vukusic in Kroatien

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 16.10.18 | 10:01
Sercan Sararer

Aus disziplinarischen Gründen bis Samstag nicht im Kader. Sercan Sararer © Imago

Mit dem jüngsten 1:0-Erfolg hat die SpVgg Greuther Fürth ihren Vorsprung auf die Abstiegszone auf zehn Punkte vergrößert und sollte bei normalem Verlauf der letzten 13 Spieltage nicht mehr ernsthaft in Gefahr geraten. Am Freitag im Frankenderby bei den Würzburger Kickers hofft das Kleeblatt auf den nächsten Erfolg, der gleichbedeutend mit dem Sprung in die obere Tabellenhälfte wäre.

Nicht im Kader stehen wird dann Sercan Sararer, der bis zum Samstag suspendiert wurde und bis dahin nicht am Trainingsbetrieb teilnimmt. „Es gibt einen Rahmen, in dem man sich bei uns bewegen muss. Beim Spiel am Freitag in Würzburg ist er nicht dabei“, erklärte Trainer Janos Radoki gegenüber der Nürnberger Zeitung ohne näher auf die genauen Gründe eingehen zu wollen: „Das sind interne Gründe. Und die Gründe sind vielschichtig.“

Der in Nürnberg geborene Spaniers mit türkischen Wurzeln wird damit seinen Ruf als nicht einfacher Charakter, der sich und seinem unbestrittenen fußballerischen Potential immer wieder selbst im Weg steht, weiterhin nicht los.

Vukusic auch nicht im Training

Ebenfalls keinen guten Eindruck hinterließ in den vergangenen Wochen Ante Vukusic, der wegen schwacher Trainingsleistungen keinerlei Berücksichtigung fand und dem der Verein keine Steine in den Weg gelegt hätte, wenn im Winter ein Interessent auf den Plan getreten wäre.

Das war aber nicht der Fall und in Fürth ist man angesichts eines bis 2018 laufenden Vertrages nun offenbar bemüht, den Angreifer wieder in die Spur zu bringen. Allerdings wohl in erster Linie mit Blick auf einen Transfer im Sommer. Aktuell wurde Vukusic vom Training freigestellt und weilt in Kroatien bei seiner Familie, wo er laut Radoki abschalten soll.

Gewinnt Fürth in Würzburg? Jetzt wetten!