VfB Stuttgart: Verpflichtung von Churlinov fix

Vertrag bis 2024

Darko Churlinov im Training des VfB Stuttgart

Neues Gesicht im VfB-Training: Darko Churlinov (hinten). ©Imago images/Pressefoto Baumann

Update (Mittwoch, 17:04):
Der VfB Stuttgart hat Darko Churlinov mit einem Vertrag bis 2024 ausgestattet. Wie Schwaben am Mittwoch mitteilen, wird der 19-Jährige zukünftig mit der Rückennummer 19 auflaufen.

„Darko ist ein junger, talentierter Spieler, dem wir in den kommenden Jahren eine gute Entwicklung und damit eine vielversprechende Perspektive in unserem Kader zutrauen. Er ist auf beiden Außenbahnen sowohl in der Defensive als auch in der Offensive einsetzbar und auch wegen dieser Vielseitigkeit ein absolut sinnvoller Transfer für uns“, so Sportdirektor Sven Mislintat.

Darko Churlinov erklärt: „Ich freue mich riesig, hier zu sein, und bin zu einhundert Prozent motiviert, für den VfB mein Bestes zu geben. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft im Kampf um den Aufstieg helfen kann, wo immer ich gebraucht werde. Ich wurde vom ersten Moment an super aufgenommen und freue mich, die ganze Mannschaft noch besser kennenzulernen.“

Ursprünglicher Artikel (Dienstag, 10:53 Uhr)
‚Am heutigen Dienstag steht die Mannschaft des VfB Stuttgart das erste Mal im Jahr 2020 auf dem Trainingsplatz, mit dabei: Darko Churlinov. Bereits in den vergangenen Tagen hatte es Gerüchte um einen Wechsel gegeben, für dessen Klärung es jetzt nur noch „letzter Detai08ls“ bedarf, wie die Schwaben auf Twitter mitteilten.

Mit einer Gastspielerlaubnis nimmt Churlinov daher an den Übungen des VfB teil, die Einigung beider Vereine auf einen Wechsel bestätigte allerdings auch der 1. FC Köln, für den der 19-Jährige seit der U19 auf dem Platz steht.

Beachtliche Entwicklung

Damals wechselte der Nordmazedonier aus dem Nachwuchsbereich des 1. FC Magdeburg an den Rhein, wo er in der U19 Bundesliga West voranging: 18 Tore sowie fünf Vorlagen gelangen dem variablen Offensivmann, der sich auf der linken Außenbahn am wohlsten fühlt, in 23 Partien.

In der laufenden Saison schaffte Churlinov auch den Übergang in den Herren-Bereich, netzte in neun Spielen für die zweite Mannschaft des Effzeh in der Regionalliga West sechsmal ein. Obwohl er nicht in vorderster Front aufläuft, ist sein Zug zum Tor damit beachtlich.

Noch steht die offizielle Bestätigung des Wechsels also noch aus, Churlinov kann sich aber bereits jetzt bei den Schwaben für einen Stammplatz empfehlen. Diese trainieren die nächsten Tage noch auf heimischen Geläuf, ehe am Freitag der Flieger in Richtung Trainingslager abhebt.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle betano App holen & bequem auf das nächste Stuttgart-Spiel tippen!