VfB Stuttgart: Grözinger geht im Sommer

Eigengewächs wird nicht verlängern

David Grözinger im Test gegen Zürich.

David Grözinger wartet noch auf seinen ersten Zweitliga-Einsatz beim VfB. ©imago images/Sportfoto Rudel

Der VfB Stuttgart nutzte die Winterpause bislang, um seinen Kader auf einigen Positionen zu verändern. Drei Abgänge hatten die Schwaben bereits zu verzeichnen, einen vierten werden sie im Sommer verkraften müssen. Die Rede ist von David Grözinger, der nach Informationen von Liga-Zwei.de seinen nach der Saison auslaufenden Kontrakt beim VfB nicht verlängern wird.

Seit Sommer Teil des Zweitliga-Kaders

Ein Faktor für Entscheidung des 20-Jährigen, der vier Partien für deutsche U-Nationalmannschaften bestritt und mit der U17 des VfB zwei deutsche Meisterschaften feierte, dürfte neben der Aussicht auf mehr Spielzeit auch ein Tapetenwechsel sein.

Grözinger wechselte bereits im Alter von elf Jahren aus dem Nachwuchs des SSV Ulm nach Stuttgart und durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften. Im vergangenen Sommer schaffte er den Sprung in den Profikader und saß an den ersten beiden Spieltagen auf der Bank.

Für einen Einsatz reichte es jedoch nicht, da Ex-Trainer Tim Walter Borna Sosa den Vorzug gab, auch der mittlerweile abgewanderte Emiliano Insua sowie Routinier Gonzalo Castro standen ob ihrer größeren Erfahrung in der Hackordnung über Grözinger. Auch der Trainerwechsel von Walter zu Pellegrino Matarazzo soll nichts an Grözingers Entscheidung ändern.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betano ? Jetzt exklusiven betano Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Stuttgart wetten!