VfB Stuttgart: Hamadi Al Ghaddioui kommt aus Regensburg

Angreifer erhält Vertrag bis 2021

Hamadi Al Ghaddioui stürmt für Regensburg

Hamadi Al Ghaddioui stürmt von Regensburg nach Stuttgart. ©Imago images/Zink

Der VfB Stuttgart verstärkt sich am heutigen Freitag erneut. Nachdem die Schwaben bereits die Verpflichtung von Torhüter Fabian Bredlow bekannt gaben, folgt nun ein Angreifer: Hamadi Al Ghaddioui wechselt vom SSV Jahn Regensburg nach Stuttgart und erhält dort einen Vertrag bis 2021. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

„Hamadi Al Ghaddioui ist ein sehr robuster Spieler, der die zweite Bundesliga gut kennt und in der vergangenen Saison mit 17 Torbeteiligungen eine überzeugende Bilanz vorzuweisen hat“, so Sportdirektor Sven Mislintat über den 28-Jährigen. „Er hat nach unserer Einschätzung das Potenzial, eine wichtige Rolle in unserer Mannschaft zu spielen.“

Steile Entwicklung

Mit den angesprochenen 17 Torbeteiligungen überzeugte Al Ghaddioui in der vergangenen Saison bei Jahn Regensburg auf ganzer Linie. Besonders bemerkenswert ist seine Entwicklung auch im Hinblick auf die Tatsache, dass er in der Rückrunde der Saison 2017/18, zu der ihn die Regensburger aus Lotte holten, nur fünf Joker-Einsätze hatte.

In der Folgezeit wurde der 1,93 Meter große Mittelstürmer für den Jahn allerdings enorm wichtig und erfüllte damit die Erwartungen der Oberpfälzer. „Hamadi hat beim SSV Jahn eine tolle Entwicklung genommen und das Potential bestätigt, das wir seinerzeit in ihm gesehen hatten“, so Jahn-Geschäftsführer Christian Keller.

Al Ghaddiouis neuer Vorgesetzter Sven Mislintat dürfte den Neuzugang noch genauer kennen. Als der Angreifer in der Saison 2016/17 für die zweite Mannschaft des BVB kickte, war Mislintat bekanntlich bei den Dortmundern als Chefscout tätig.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose bet90 App holen & bequem auf das nächste VfB-Spiel tippen!