VfB Stuttgart holt Awoudja vom FC Bayern

Verteidiger unterschreibt bis 2022

Maxime Awoudja bei der U23 des FC Bayern

Maxime Awoudja überspringt nach dem Aufstieg mit der Bayern U23 die 3. Liga. ©Imago images/Lackovic

Maxime Awoudja ist der nächste Neuzugang des VfB Stuttgart. Der Bundesliga-Absteiger präsentierte den 21-Jährigen Innenverteidiger vom FC Bayern am heutigen Freitag. Er erhält einen Vertrag bis 2022. Über die Höhe der Ablöse ließ der VfB nichts verlauten.

Auch beim VfB Konkurrenz

„Maxime hat nach unserer Überzeugung das Potenzial, sich schnell zu einer wertvollen Option für den Defensivbereich zu entwickeln. Er hat eine gute Physis, ist spielstark und brennt darauf, sich beim VfB durchzusetzen. Wir freuen uns sehr, dass sich Maxime für uns entschieden hat.“ so Sportdirektor Sven Mislintat.

Awoudja hatte für die U23 des Rekordmeisters in der letzten Saison 18 Spiele in der Regionalliga bestritten, dabei auch vier Tore erzielt. Dazu stand er in beiden Aufstiegsspielen zur 3. Liga gegen die U23 des VfL Wolfsburg von Beginn an auf dem Feld.

Der gebürtige Münchener war seit zwölf Jahren beim FCB, durfte sich jedoch kaum Hoffnung auf einen Platz im Profi-Kader machen. Auch beim VfB ist die Konkurrenz im Abwehrzentrum nicht gering. Timo Baumgartl und Marc Oliver Kempf dürften erst einmal eingeplant sein, daneben steht noch Holger Badstuber unter Vertrag. Auch Marcin Kaminski gehört nach seiner Leihe bei Fortuna Düsseldorf dem Kader an, der Erstligist hofft jedoch auf eine feste Verpflichtung des Polen.