VfB Stuttgart: Jahn Regensburg wieder ein gern gesehener Gast?

Oberpfälzer im Schwabenland noch sieglos

Hamadi Al Ghaddioui

Kam im Sommer vom Jahn und traf beim 3:2-Auswärtssieg im Hinspiel gegen die alten Kollegen: Hamadi Al Ghaddioui. © imago images / Sven Simon

Mit zehn Punkten aus den vier Spielen nach der Winterpause kann sich die Bilanz des VfB Stuttgart im Jahr 2020 sehen lassen. Gelingt es, diese Quote bis zum Saisonende aufrechtzuerhalten, dürfte die angepeilte Rückkehr in die Bundesliga gelingen und das mutmaßlich auch auf direktem Weg. Als nächste Hürde auf dem Weg zurück ins Oberhaus stellt sich am Samstag nun aber erst einmal Jahn Regensburg in den Weg.

Gegen die Oberpfälzer will der VfB nicht nur den Status als bestes Heimteam der Liga verteidigen, sondern auch die klar positive Statistik des direkten Duells weiter verbessern. Nur zwei der bisherigen 19 Vergleiche mit dem Jahn hat Stuttgart verloren, bei acht Unentschieden aber schon neun Siege eingefahren. Zu Hause ist der VfB gegen Regensburg bei sieben Siegen und zwei Remis sogar noch ungeschlagen.

Sternstunde von Ottmar Hitzfeld

Allzu aussagekräftig sind diese Statistiken freilich nicht, fanden doch 18 der bisherigen 19 Duelle zwischen 1949 und 1977 statt. Nach über 42 Jahren kam es erst in der Hinrunde der laufenden Spielzeit zum Wiedersehen. In einem bis zum Schlusspfiff umkämpften Match behielt der VfB dabei in Regensburg knapp mit 3:2 die Oberhand.

Weitaus einseitiger verlief das bislang letzte Aufeinandertreffen in Stuttgart. 1976/77 schaffte der VfB nach dem ersten Bundesliga-Abstieg im zweiten Anlauf die Rückkehr ins Oberhaus – auch dank eines 8:0-Kantersieges am vorletzten Spieltag gegen das zu diesem Zeitpunkt schon abgestiegene Regensburg, nachdem das Hinspiel in der Oberpfalz noch mit 0:3 verloren gegangen war.

Ottmar Hitzfeld zeichnete für gleich sechs der acht Stuttgarter Tore verantwortlich und damit maßgeblich auch für den höchsten Pflichtspielsieg in der VfB-Geschichte sowie zugleich für die höchste Regensburger Schlappe im Profifußball.

Obwohl der Jahn sein letztes Auswärtsspiel vor zwei Wochen bei Arminia Bielefeld (0:6) ähnlich deutlich verloren hat, wäre man diesmal im Lager des VfB sicherlich auch schon mit einem knappen Erfolg wie Mitte September in Regensburg zufrieden.

Schon Mitglied bei VfB-Sponsor betano ? Jetzt exklusiven betano Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf den nächsten Stuttgarter Sieg gegen Regensburg wetten!