VfB Stuttgart: Kommt ein neuer Torwart?

Gerüchte um Marwin Hitz und Ron-Robert Zieler

Mitch Langerak

Mitch Langerak bekommt möglicherweise neue Konkurrenz © Imago

Auch fünf Tage nach dem perfekt gemachten Aufstieg muss der VfB Stuttgart nach wie vor um den Verbleib von Torjäger Simon Terodde bangen. Borussia Mönchengladbach hat das Vorhaben, den zweifachen Zweitliga-Torschützenkönig an den Niederrhein zu lotsen zwar verworfen, doch wie der „Kicker“ (Ausgabe 43/2017 vom 26.05.2017) berichtet, soll der 1. FC Köln das Thema Terodde noch nicht zu den Akten gelegt haben.

Bei sieben Millionen Euro soll die festgeschriebene Ablöse für Terodde liegen. Einerseits eine stattliche Summe mit Blick auf die selbst vor einem Jahr an den VfL Bochum überwiesenen gut drei Millionen Euro sowie die bereits 29 Jahre Teroddes. Andererseits würde es aber wohl selbst mit einer solchen Summe nicht einfach, einen gleichwertigen Ersatz zu finden. Die Hoffnung, dass Terodde bleibt, ist seit dem Gladbacher Rückzug aber deutlich größer geworden.

Zieler nur auf Leihbasis möglich?

Unterdessen beschäftigt man sich in Stuttgart laut „Kicker“ mit der Verpflichtung eines weiteren, hochkarätigen Torhüters als Konkurrenten für Mitch Langerak. Während die Rollenverteilung zwischen Stammkeeper Mitch Langerak und dem lange verletzt ausgefallenen Jens Grahl klar war, würde ein neuer Keeper wohl mindestens auf Augenhöhe mit Langerak agieren.

Dem „Kicker“ zufolge haben die VfB-Verantwortlichen mehrere Optionen prüfen, darunter eine eine Verpflichtung von Marwin Hitz, der nur noch bis 2018 beim FC Augsburg unter Vertrag steht. Und von Ron-Robert Zieler, der bei Leicester City hinter Kasper Schmeichel nur Ersatz ist. Während eine feste Verpflichtung des aktuell von Bundestrainer Joachim Löw nicht berücksichtigten Nationaltorhüters wohl zu teuer wäre, scheint eine Ausleihe möglich.

Wo landet der VfB Stuttgart 2018? Jetzt wetten!