VfB Stuttgart: Überraschung in der Trainerfrage?

Offenbar auch kein Kontakt zu Markus Gisdol

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 12:53
Die Trainer Tedesco, Wolf und Farke

Ins Gespräch gebracht. Tedesco (l.), Wolf (m.) und Farke sollen Trainer-Kandidaten beim VfB Stuttgart sein. ©Imago

Am heutigen Dienstag erwartet der VfB Stuttgart Eintracht Braunschweig zum Top-Spiel des sechsten Spieltages und damit zur zweiten Partie unter Interimstrainer Olaf Janßen, dessen Mission wohl mit dem Auswärtsspiel am Freitag beim VfL Bochum beendet sein wird.

Update: 17.00 Uhr – Hannes Wolf soll neuer Trainer werden. Hier geht’s zum Artikel

Wer dann die Nachfolge von Janßen bzw. des vergangenen Donnerstag zurückgetretenen Jos Luhukay antritt, ist aber nach wie vor völlig offen. Während schon am Wochenende durchsickerte, dass gestandene Trainer wie Mirko Slomka oder Andre Breitenreiter, die gerüchteweise gehandelt wurden, keine Rolle in den Überlegungen spielen, scheint selbiges nun auch für den bisher als Top-Favoriten gehandelten Markus Gisdol zu gelten. Wie zu Slomka und Breitenreiter soll der VfB laut der Stuttgarter Zeitung und damit entgegen anderslautender Meldungen auch zu Gisdol noch keinen Kontakt aufgenommen haben.

Hannes Wolf als „neuer Nagelsmann“?

Weil man mit Gisdol oder einem anderen vereinslosen Trainer wohl schon längst Nägel mit Köpfen hätte machen können, wenn man den gewollt hätte, zeichnet sich immer mehr eine eher überraschende Lösung in der Trainerfrage ab. Nachdem bereits in den letzten Tagen über die Möglichkeit, einen aktuell anderweitig gebundenen Trainer aus einem laufenden Vertrag zu kaufen, diskutiert wurde, tauchen in diesem Zusammenhang nun erste Namen auf.

Der Kicker etwa nennt mit Hannes Wolf den U19-Trainer von Borussia Dortmund als Kandidaten und vergleicht den 35-Jährigen mit Julian Nagelsmann, der bei der TSG 1899 Hoffenheim mit lediglich 28 Jahren schon zum Bundesliga-Trainer avancierte und sehr gute Arbeit leistet.

David Wagner wohl nicht zu haben

Die „Stuttgarter Zeitung“ spekuliert derweil mit Daniel Farke von der zweiten Mannschaft des BVB sowie mit Domenico Tedesco von der U19 der TSG 1899 Hoffenheim.

Außerdem fällt auch der Name David Wagner, der allerdings im Moment mit Huddersfield Town die Tabelle der zweiten englischen Liga anführt und mit dem Ziel Premier League vor Augen kaum zu haben sein dürfte, zumal Wagner bei der Kaderzusammenstellung mit der Verpflichtung einiger deutscher Profis viele Wünsche erfüllt worden sind.