Wehen Wiesbaden: Ein Rückfall in alte Zeiten

Gegen Kiel doppelt so viele Gegentore wie in den sechs Spielen zuvor

Heinz Lindner

Heinz Lindner musste bei seinem Comeback gleich sechs Mal hinter sich greifen. © imago images / Hartenfelser

Mit 23 Gegentoren an den ersten sieben Spieltagen ist der SV Wehen Wiesbaden als Schießbude in die Saison gestartet, hat es in den Wochen danach aber geschafft, sich auf bemerkenswerte Art und Weise zu stabilisieren. In den folgenden sechs Partien ließ die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm nur noch drei Gegentreffer zu, erlitt nun aber am gestrigen Samstag beim 3:6 gegen Holstein Kiel einen Rückfall in überwunden geglaubte Zeiten.

Obwohl Heinz Lindner nach auskurierter Muskelverletzung wieder das Tor hüten konnte, kassierte der Aufsteiger in 90 Minuten doppelt so viele Gegentore wie in den sechs Begegnungen zuvor. Die Analyse von Trainer Rüdiger Rehm, der überdies wieder einmal mit dem VAR und den dadurch bedingten vielen längeren Unterbrechungen haderte, erinnerte dabei frappierend an die erste Phase der Saison.

Nur noch ein Heimspiel bis Weihnachten

„Die erste halbe Stunde bis zum 1:4 war nicht fußballtauglich. Man muss Zweikämpfe führen. Das fängt schon in der Kreisliga an und hört in der Bundesliga auf“, zitiert der Wiesbadener Kurier den 41 Jahre alten Fußball-Lehrer, der sich in einigen Szenen an die Spiele gegen Jahn Regensburg (0:5) oder Arminia Bielefeld (2:5) erinnert haben dürfte. Etwa auch beim fünften Gegentreffer, als Sascha Mockenhaupt am Mittelkreis einen Kieler Befreiungsschlag nicht unter Kontrolle brachte und letztlich den Ball an den anschließend frei aufs Tor zusteuernden Salih Özcan verlor.

Vor dem nicht einfachen Jahresendspurt mit drei Auswärtsspielen beim 1. FC Nürnberg, beim FC St. Pauli und beim Karlsruher sowie nur noch einem Heimspiel gegen Darmstadt 98 muss der SVWW unbedingt wieder die in den vergangenen Wochen vorhandene Stabilität erlangen.

Hoffnung auf wichtige Punkte bis Weihnachten macht derweil die Offensive mit ihren drei erzielten Toren. Vor allem, dass Torjäger Manuel Schäffler seine kleine Durststrecke von vier torlosen Spielen mit einem Doppelpack beenden konnte dient als Mutmacher.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle sunmaker Erfahrungen lesen und auf das nächste SVWW-Spiel wetten!