1. FC Heidenheim: Wenig los im ersten Durchgang

Tore fallen erst nach der Pause

Frank Schmidt

Sah in dieser Saison ausschließlich ereignisarme erste 45 Minuten: Frank Schmidt. © imago images / foto2press

Wohl auch im Wissen darum, dass für den 1. FC Heidenheim anschließend der schwierige Gang zum 1. FC Nürnberg ansteht, fordert Trainer Frank Schmidt im Heimspiel gegen den SV Sandhausen eine Reaktion auf die schwache und nicht zu Unrecht mit einer 1:2-Niederlage bestrafte Vorstellung bei Dynamo Dresden. „Drei Punkte sind Pflicht“, lässt der FCH-Coach im „Kicker“ (Ausgabe 69/2019 vom 22.08.2019) keinen Zweifel daran, dass am Sonntag ein Dreier her muss.

Dann freilich gilt es für Heidenheim, von Anfang an wach zu sein. Denn kein anderer Zweitligist weist momentan vor der Pause eine bessere Trefferbilanz auf als Sandhausen (3:1). Der FCH traf derweil an den ersten drei Spieltagen im ersten Durchgang nicht, ließ indes auch kein Gegentor zu. Diese Statistik wird durch eine 1:0-Halbzeitführung im DFB-Pokal beim SSV Ulm (2:0) auch eher bestätigt als widerlegt.

Stark in der Schlussphase

Für eine detaillierte Analyse ist es nach nur vier Pflichtspielen natürlich noch zu früh, doch dass Heidenheim sieben von acht Pflichtspieltoren in bzw. nach der 72. Minute erzielte, lässt zumindest auf einen hervorragenden Fitnesszustand und einen stets bis zum Schluss auftrechterhaltenen Fokus schließen. Dass beim VfL Osnabrück (3:1) und gegen den VfB Stuttgart (2:2) nach Rückständen gepunktet werden konnte, spricht überdies für die Moral.

Gleichzeitig deuten 0:3-Tore in der Viertelstunde nach der Pause aber auch auf eine gewisse Schlafmützigkeit nach Wiederanpfiff hin. Und offensiv fiel es Heidenheim bislang abgesehen vom Pokalspiel nicht leicht, von Anfang an Torgefahr auszustrahlen. Dafür allerdings ließ die Schmidt-Elf vor dem Seitenwechsel auch nur wenig zu. Letztere Qualität ist nun auch gegen Sandhausen gefragt, ging der SVS doch an zwei der ersten drei Spieltage mit einer Führung in die Halbzeit.

Auf der Suche nach einem passenden Buchmacher? Alle betfair Erfahrungen lesen und auf das nächste Heidenheim-Spiel wetten!