1. FC Magdeburg: Vertrag mit Fejzic aufgelöst

Keeper verlässt FCM

Jasmin Fejzic am Ball für den 1. FC Magdeburg

Die Zusammenarbeit zwischen Jasmin Fejzic und dem FCM klappte nicht wie gewünscht. ©Imago/Christian Schroedter

Der 1. FC Magdeburg und Keeper Jasmin Fejzic gehen künftig getrennte Wege. Wie der FCM am heutigen Sonntagmittag bekannt gab, wurde der Vertrag mit dem Torhüter, der ursprünglich noch bis 2020 lief, mit sofortiger aufgelöst.

Stammplatz verloren

Dies geschah einvernehmlich, wie der Aufsteiger auf seiner Vereinshomepage mitteilt. Fejzic kam bekanntlich erst vor der laufenden Saison an die Elbe und stand zu Beginn der laufenden Spielzeit auch stets im Magdeburger Gehäuse. Allerdings nur vier Spiele lang.

Danach vertraute der FCM auf Alexander Brunst, der ab der Partie gegen Arminia Bielefeld (0:0) am fünften Spieltag das Tor hütete. Der erste Vertreter des 23-Jährigen: Fejzic, der meist auf der Bank saß. Diese Rolle könnte nun bis auf weiteres Mario Seidel übernehmen. Dennoch ist nicht davon auszugehen, dass Magdeburg mit zwei Torhütern in die Rückrunde geht, was bedeuteten würde, dass der FCM auf dieser Position nochmal nachlegt.

Noch kein Mitglied beim FCM-Sponsor? Jetzt aktuelle sunmaker Erfahrungen lesen & bis zu 200€ Willkommensbonus sichern!