28. Spieltag: Bielefeld vs. Düsseldorf – Tipp, Prognose & Aufstellungen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 09:36

Sechs-Punkte-Spiel auf der Alm

Nur durch drei Punkte getrennt stehen Arminia Bielefeld und Fortuna Düsseldorf knapp vor den Abstiegsplätzen, womit klar ist, dass das direkte Duell der beiden Westklubs von großer Bedeutung ist. Während sich die Arminia mit einem Sieg ein wenig absetzen und vor allem die Fortuna auf sechs Punkte distanzieren könnte, bietet sich für Düsseldorf die Chance, mit einem Erfolg in der Schüco-Arena nach Punkten zu den Ostwestfalen aufzuschließen.

Will die Null halten. Nach drei Gegentreffern gegen Lautern hofft Michael Rensing auf eine bessere Abwehr. ©Imago

Für Bielefeld ist die aktuelle Situation besonders gefährlich, schien die Arminia doch zwischenzeitlich schon so gut wie durch. Doch seit dem 2:1-Sieg gegen den MSV Duisburg zum Auftakt nach der Winterpause hat die Mannschaft von Trainer Norbert Meier nicht mehr gewonnen und aus sieben Spielen lediglich drei Punkte geholt.

In Düsseldorf dagegen ging man schon im Wissen darum, dass der Kampf um den Klassenerhalt lange dauern könnte, ins neue Jahr. Weil der neu verpflichtete Trainer Marco Kurz aus seinen ersten sieben Spielen nur vier Punkte holte, waren sich die Rheinländer angesichts der drohenden Abstiegsgefahr auch nicht zu schade, nochmals die Reissleine zu ziehen. Dass unter dem vierten Trainer der Saison, Friedhelm Funkel, gegen den 1. FC Kaiserslautern (4:3) eine Serie von vier Pleiten am Stück beendet werden konnte, nährte nun die Hoffnungen auf ein glimpfliches Saisonende ohne Super-GAU.

Arminia Bielefeld: Auf der Suche nach Stabilität

Bielefeld hat sich nach dem Aufstieg von Anfang an als sehr kompakte und kaum zu schlagende Einheit präsentiert. Nach 20 Spieltagen hatten die Ostwestfalen nur dreimal verloren und auch nach 22 Runden waren lediglich 19 Gegentore noch ein exzellenter Wert.

Inzwischen stehen aber schon sieben Pleiten zu Buche und alleine in den letzten fünf Spielen kassierte die Arminia 14 weitere Gegentreffer. Oberste Priorität hat nun, die verloren gegangene Stabilität zurückzuerlangen, wobei das 1:1 vor der Länderspielpause beim TSV 1860 München schon ein guter Anfang war.

Im Vergleich zur Partie in München wird es wohl nicht allzu viele personelle Veränderungen geben, obwohl Tom Schütz nach einer Innenbandverletzung wieder einsatzbereit ist, Manuel Hornig seine Rotsperre abgesessen hat und mit Michael Görlitz und Dennis Mast gleich zwei Akteure aus der zweiten Reihe zuletzt Eigenwerbung betreiben konnten.

Denkbar ist ein Wechsel auf der rechten Außenbahn, wo Christoph Hemlein anstelle von Seong-Woo Ryu beginnen könnte, aber auch Görlitz ein Kandidat ist. Hornig könnte nach seiner Sperre in die Innenverteidigung zurückkehren, aber ebenso möglich ist, dass Felix Burmeister im Team bleibt. Stephan Salger scheint sich derweil als Sechser festgespielt zu haben, wurde im Abwehrzentrum aber in München auch gut vertreten.

Fortuna Düsseldorf: Demirbay von Beginn an

Der erneute Trainerwechsel von Kurz zu Funkel hatte mit dem Sieg gegen Kaiserslautern bereits einen kurzfristigen Erfolg, auf den man in Düsseldorf sicherlich auch gehofft hat. Nun gilt es aber nachzulegen und die gezeigte Leistung zu bestätigen, wobei es auch noch in einigen Bereichen, angesichts von drei Gegentoren natürlich zuvorderst im Defensivverhalten, Luft nach oben gibt.

Man darf aber davon ausgehen, dass Funkel die Länderspielpause dazu genutzt hat, um an der Balance in der Mannschaft zu arbeiten und den Spielern seine Vorstellungen zu vermitteln.

Große Veränderungen im Vergleich zu seinem Einstandsspiel dürfte der erfahrene Coach, der die beiden fast schon aussortierten Routiniers Oliver Fink und Adam Bodzek zurückholte, derweil nicht vornehmen. Der gegen den FCK angeschlagen nur eingewechselte, aber als Schütze des entscheidenden Tores dennoch zum Matchwinner avancierte Kerem Demirbay dürfte aber wieder beginnen.

Weichen muss dafür vermutlich Marcel Sobottka, während Fink von der Zehn auf die Doppelsechs rückt, damit Demirbay in der Spielmacherrolle vor allem nach vorne Akzente setzen kann.

Tipps & Aufstellungen zum Spiel

Wett Tipps: Mit bereits 15 Unentschieden ist Arminia Bielefeld der absolute Remis-König der Liga. Auch zwei der letzten drei Partien der Arminia endeten ohne Sieger. Düsseldorf hat zwar erst sechs Punkteteilungen auf dem Konto, dürfte unter dem neuen Coach Funkel, der nicht gerade für Offensivfußball bekannt ist, aber zumindest zunächst Vorsicht walten lassen und nicht bedingungslos ins Risiko gehen. Ein Remis am Ende wäre daher nicht die ganz große Überraschung. Bet3000 bietet dafür mit der 3,30 eine nicht uninteressante Quote. Hier direkt auf Unentschieden wetten!

Funkels Einstand auf der Fortuna-Bank geriet beim 4:3 gegen Kaiserslautern äußerst spektakulär, wobei torreiche Spiele aber weder für Funkel noch für die Fortuna und auch nicht für Bielefeld typisch sind. Beide Teams haben weniger Tore als Spiele auf dem Konto, was rein statistisch klar zu einem Tipp auf Under 2,5 führt. Von Bet3000 gibt es dafür die Quote 1,60. Hier direkt wetten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau