Arminia Bielefeld: Taumelnd ins Ziel?

Aufstieg auch am Montag noch nicht möglich

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 13.06.2020 | 07:02

Uwe Neuhaus

Aufstiegsfeier erst einmal vertagt: Trainer Uwe Neuhaus. © imago images / Joachim Sielski

Die in den vergangenen Tagen rund um Arminia Bielefeld zumindest insgeheim vorhandene Hoffnung, den Aufstieg in die Bundesliga schon am Wochenende, spätestens aber am Montagabend im Nachholspiel gegen Dynamo Dresden perfekt machen zu können, ist geplatzt. Nach dem eigenen 0:0 beim SV Sandhausen und dem gleichzeitigen Sieg des Hamburger SV in Dresden kann die Arminia nun frühestens in der Englischen Woche den Sprung ins Oberhaus feiern.

Je nach Ausgang der Nachholpartie gegen Dresden und der Partien der Verfolger könnte der Aufstieg schon vor dem eigenen Spiel am Donnerstag gegen Darmstadt 98 fix sein. In Bielefeld tut man aber gut daran, die Ergebnisse des HSV, des VfB Stuttgart und des 1. FC Heidenheim nur am Rande zu verfolgen und sich auf die eigenen Spiele zu konzentrieren. Schließlich würden fünf Zähler aus den verbleibenden vier Spielen definitiv mindestens für den zweiten Platz genügen.

Voglsammers ehrliche Analyse

Aktuell allerdings tut sich Bielefeld sehr schwer. Zwar ist die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus im gesamten Jahr 2020 weiterhin ungeschlagen, doch von den letzten sechs Begegnungen endeten gleich fünf mit einem Unentschieden. Auch in Sandhausen konnte die Arminia am Freitagabend nicht an die starken Auftritte aus der Hinrunde und vom Beginn des Jahres anknüpfen.

Joker Andreas Voglsammer, dessen vermeintlichem Siegtreffer kurz vor Schluss wegen einer Abseitsposition korrekterweise die Anerkennung versagt geblieben ist, ordnete die Leistung in der Kurpfalz auf der vereinseigenen Webseite wohltuend ehrlich ein: "Wir haben heute keinen guten Fußball gespielt, von daher wäre ein Sieg nicht verdient gewesen. Wir wussten, was uns mit Sandhausen erwartet, aber wir sollten in der Lage sein, unser Spiel aufzuziehen und nicht umgekehrt. Das haben wir nicht geschafft."

Der Blick geht nach vorne
„ Wir wollen am Montag wieder zeigen, dass wir besser Fußball spielen können. ”
Trainer: Uwe Neuhaus

Ähnlich äußerte sich Trainer Neuhaus, der in den beiden verlorenen Punkten aber "kein Drama" sah und den Blick direkt nach vorne auf die Partie gegen Dresden richtete: "Wir wollen am Montag wieder zeigen, dass wir besser Fußball spielen können."

Dann soll nach Möglichkeit ein Sieg her, mit dem zumindest Platz drei schon sicher wäre. Am Ende doch noch um den Aufstieg zittern zu müssen und am vorletzten Spieltag mit der Konkurrenz im Nacken zum abstiegsbedrohten KSC fahren zu müssen, soll auf jeden Fall vermieden werden.

Das Restprogramm von Arminia Bielefeld