Erzgebirge Aue: Kontakte zu Bundesliga-Stürmern

Fortuna-Stürmer im Probetraining

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 11:18
Dimitrij Nazarov

Erhält im Auer Angriff noch neue Konkurrenz: Dimitrij Nazarov © Imago

UPDATE 10:35 Uhr: Einer der Bundesliga-Stürmer, von denen Daniel Meyer sprach, scheint Karlo Majic zu sein. Der Kroate weilt aktuell zum Probetraining vor in Aue, wie der Verein am heutigen Morgen bekannt gab. Der 20-jährige Mittelstürmer steht bei Fortuna Düsseldorf unter Vertrag, kam aber in der letzten Saison dort nur in der U23 zum Einsatz, für die er 22 Spiele bestritt (2 Tore).

Der ursprüngliche Artikel von 8 Uhr: 

Vollzug gemeldet hat Erzgebirge Aue zwar weiterhin nicht, doch ist es längst kein Geheimnis mehr, dass die Probespieler Robert Herrmann (SV Sandhausen) und Filip Kusic (zuletzt 1. FC Köln II) für gut befunden wurden und Verträge erhalten sollen. Bei diesem Duo wird es aber in Sachen Neuzugänge nicht bleiben.

Während sich mit Dennis Rosin (zuletzt Werder Bremen II) aktuell noch ein weiterer Probespieler für das Mittelfeld präsentieren darf, ist vor allem der Angriff der Veilchen nach den Abgängen von Pascal Köpke (Hertha BSC), Ridge Munsy (Grasshopper-Club Zürich, war ausgeliehen), Nicky Adler (Lokomotive Leipzig) und Cebio Soukou (Hansa Rostock) noch eine Baustelle.

Zusätzlich zu Dimitrij Nazarov, Albert Bunjaku und Sören Bertram, die im Kader verbleiben und dem von Trainer Daniel Meyer auch als Option für ganz vorne ins Auge gefassten Neuzugang Tom Baumgart sollen laut Bild noch zwei neue Stürmer kommen.

Breitkreuz vor Unterschrift?

Kandidaten sind der schon seit dem Trainingsauftakt munter mitmischende Probespieler Patrick Breitkreuz (zuletzt SV Wehen Wiesbaden) und Kacper Przybylko (1. FC Kaiserslautern), der weiterhin zum Probetraining erwartet wird.

Gerade Breitkreuz, der mit seinem von Eintracht Braunschweig nach Aue zurückgekehrten Bruder Steve zusammenspielen könnte, hat sehr gute Karten. „Wir werden mit ihm bis zum Campbeginn am Mittwoch eine Lösung finden“, ließ Präsident Helge Leonhardt nun gegenüber Tag24 durchblicken, dass der 26-Jährige nach 13 Toren in vier Testspielen schon mit einem Vertrag in der Tasche ins österreichische Trainingslager reisen könnte.

„ Wir stehen mit zwei, drei interessanten Jungs von Erstligisten in Kontakt. ”
Daniel Meyer

Dann soll im Idealfall auch noch ein gestandener Stürmer dem Auer Reisetross angehören. Möglicherweise ein Angreifer, der aktuell noch bei einem Bundesligisten trainiert: „Wir stehen unter anderem mit zwei, drei interessanten Jungs von Erstligisten in Kontakt“, verriet Trainer Meyer in „Bild“, aber natürlich ohne Namen zu nennen. Man darf nach dieser Aussage aber umso mehr gespannt sein, wen der FC Erzgebirge aus dem Hut zaubert.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!