Hannover 96 dementiert Gerüchte um Klaus Allofs

Kein Kontakt zum 63-Jährigen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 12.02.2020 | 09:39

Klaus Allofs

Nach Klubangaben ist Klaus Allofs in Hannover kein Thema. ©Imago images/Hübner

Update (9:39 Uhr):
Hannover 96 hat mittlerweile in einer Stellungnahme auf seiner Vereins-Homepage auf die Gerüchte um Klaus Allofs reagiert. Unter dem Titel "Unwahrheiten auf Kosten von 96" erklärt der Klub, dass an diesen Gerüchten nichts dran sei: "Tatsache ist: Es hat weder Kontakt noch Gespräche oder einen Austausch zwischen Hannover 96 und Klaus Allofs gegeben."

Ursprünglicher Artikel (6:18 Uhr):
Im Nordduell gegen den Hamburger SV hofft Hannover 96 am Samstag auf den zweiten Sieg in Folge. Nach dem 3:1 bei Greuther Fürth könnte die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak bei weiterhin nur vier Punkten Vorsprung auf die Abstiegszone erst dann etwas durchatmen, wenn der erste Erfolg nach der Winterpause bestätigt wird.

Ob Marcel Franke und John Guidetti, die nach ihren Verletzungspausen zumindest wieder mit Athletik-Trainer Timo Rosenberg auf dem Rasen standen und nun in den kommenden Tagen ins Mannschaftstraining integriert werden, dann zur Verfügung stehen werden, ist noch offen. Hendrik Weydandt benötigt laut Bild nach Achillessehnenproblemen derweil noch länger. Beim in Fürth verletzt ausgewechselten Felipe sind vor einer finalen Diagnose unterdessen noch weitere Untersuchungen nötig.

Allofs seit Dezember 2016 ohne Job

Während kurzfristig das Spiel gegen den HSV im Vordergrund steht, ranken sich Gerüchte um eine Neuaufstellung auf der Führungsebene. So berichtet die Neue Presse von Kontakten zu Klaus Allofs, der seit seinem Aus im Dezember 2016 beim VfL Wolfsburg ohne Job ist, in der Branche aber natürlich noch immer einen Namen hat.

Der 63-Jährige könnte ein Kandidat als Geschäftsführer Sport und damit als neuer starker Mann im sportlichen Bereich sein. Im Zuge einer Besetzung dieses Postens könnte der vielkritisierte Klubboss Martin Kind den lange gehegten Plan, sich aus der Geschäftsführung zurückzuziehen, in die Tat umsetzen.

Gerhard Zuber, der Mitte Januar die Aufgaben des freigestellten Sportdirektors Jan Schlaudraff übernommen hat, dessen längerfristige Zukunft in Hannover allerdings fraglich ist, könnte dann unter Allofs oder einem anderen Geschäftsführer wie zuvor unter seinem langjährigen Partner Horst Heldt als sportlicher Leiter arbeiten.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betano ? Jetzt exklusiven betano Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Hannover wetten!