SpVgg Greuther Fürth: Maloca verlängert

Abwehrspieler erhält Vertrag bis 2020

Mario Maloca im Trikot der SpVgg Greuther Fürth

Bleibt am Ronhof: Abwehr-Ass Mario Maloca. ©Imago/Zink

Auf Leihbasis wechselte Mario Maloca vor der Saison aus Polen nach Fürth und wurde in der Abwehr auf Anhieb zum Leistungsträger. Allerdings endet der Leihvertrag mit dem Kroaten zum Ende der Spielzeit. Die SpVgg reagierte jetzt darauf und verlängerte den Vertrag mit Maloca durch eine Vertragsoption um zwei Jahre bis 2020.

Hohes Standing

„Mario besticht nicht nur durch gute Leistung auf dem Platz, sondern er ist mit seiner Erfahrung und Mentalität auch eine wichtige Säule in unserem Team geworden“, so Sportdirektor Rachid Azzouzi.Er hat sich in den letzten Wochen trotz einer Bänderverletzung im Sprunggelenk durchgebissen und immer in den Dienst der Mannschaft gestellt.“

Mit Ausnahme einer Gelbsperre am 18. Spieltag bestritt Maloca vom dritten bis zum 34. Spieltag alle Partien in der Startelf und über die volle Distanz. Mit dem erfahrenen Marco Caligiuri bildete er dabei ein meist stabiles Innenverteidiger-Duo.

Wie es mit Caligiuri unterdessen weitergeht, ist noch offen. Der Vertrag des 34-Jährigen läuft zum Saisonende aus. Auch wie es mit den anderen Leihspielern wie Julian Green weitergeht, ist noch nicht sicher. Erst jüngst äußerte sich der Amerikaner, dass er selbst noch nicht wisse, was nach der Saison passiert.

Wo landet Fürth in der neuen Saison? Jetzt bei tipico wetten!