TSV 1860 München: Ausleihe von Sascha Mölders vor dem Abschluss – Verkauft Hasan Ismaik seine Anteile?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 28.12.15 | 07:09

Mölders im Anflug

Am 7. Januar beginnt für den TSV 1860 München die Vorbereitung auf die verbleibenden 15 Saisonspiele, in denen die Mission Klassenerhalt noch schwerer zu werden droht als im vergangenen Jahr, als die Rettung erst in der Relegation gelang. Um die aktuellen sechs Punkte Rückstand ans rettende Ufer noch aufholen und im Idealfall nervenaufreibende Endspiel wie am Ende der Vorsaison gegen Holstein Kiel vermeiden zu können, muss aber dringend Verstärkung her.

Das wissen natürlich auch die Löwen-Verantwortlichen um Trainer Benno Möhlmann und Sportdirektor Oliver Kreuzer, die nun offenbar den ersten Neuen fest an der Angel haben. Nach Informationen von bild.de befindet sich der schon länger im Raum stehende Wechsel von Sascha Mölders vom FC Augsburg an die Grünwalder Straße vor dem Abschluss. Der 30-Jährige, der beim FCA im vergangenen Halbjahr praktisch keine Rolle mehr spielte, wird demnach zunächst bis zum Ende der Saison ausgeliehen.

Kauft sich Ismaik beim FC Everton ein?

Unterdessen deutet sich nun womöglich doch ein Abschied von Hasan Ismaik an. Der Investor, der kurz vor Weihnachten mit einer an verschiedene Medien verschickten Erklärung für Aufsehen sorgte und für den Moment weitere Zahlungen ausschloss, ist Gerüchten zufolge inzwischen doch bereit, seine Anteile am TSV 1860 für weniger als die insgesamt in den Verein investierten 38,3 Millionen Euro abzugeben.

Gleichzeitig orientiert sich der Jordanier offenbar neu. So soll sich Ismaik Meldungen aus England zufolge mit einen Engagement in der Premier League oder der Championship, der zweiten Liga Englands, beschäftigen. Spekuliert wird etwa über einen Einstieg beim FC Everton.