TSV 1860 München: Georg Niedermeier wohl im Anflug

Jens Hegeler lehnt Löwen-Offerte ab

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 23.08.16 | 08:21
Georg Niedermeier

Georg Niedermeier wird wohl bald ein Löwe © Imago

Seit den aufsehenerregenden Verpflichtungen von Stefan Aigner, Ribamar und Ivica Olic in der letzten Juli-Woche hat sich beim TSV 1860 München in Sachen Neuzugänge nichts mehr getan, doch abgeschlossen sind die Personalplanungen an der Grünwalder Straße gut eine Woche vor Transferschluss am nächsten Mittwoch noch nicht.

Die enorm aufgerüstete Offensive ist zwar schon komplett, doch im Defensivbereich sehen die Verantwortlichen um Trainer Kosta Runjaic und Sportdirektor Thomas Eichin noch Handlungsbedarf. Und allem Anschein nach steht in diesem Zusammenhang eine Vollzugsmeldung kurz bevor.

Zweijahresvertrag für den Routinier?

Während Jens Hegeler nach Informationen des „Kicker“ (Ausgabe 68/2016 vom 22.08.2016) ein Angebot der Löwen abgelehnt hat und zumindest vorerst weiter bei Hertha BSC bleibt, befindet sich Georg Niedermeier offenbar im Anmarsch.

Laut der TZ soll die Verpflichtung des seit seinem Vertragsende beim VfB Stuttgart seit 1. Juli vereinslosen Innenverteidigers bis Mittwoch über die Bühne gehen. Dem 30-Jährigen, der schon seit geraumer Zeit mit den Löwen in Verbindung gebracht wird und sich aktuell bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern München fit hält, liegt ein Zweijahresvertrag vor, den der Routinier inzwischen auch gewillt scheint, zu unterschreiben.

Zuletzt wurde auch Hannover 96 als Interessent für Niedermeier genannt, der seinerseits dem Vernehmen nach auf eine Engagement in England spekuliert haben soll. Nun wird der kopfballstarke Defensivmann wohl bei den Löwen landen. Der Zeitpunkt der Verpflichtung wäre günstig, denn nach der Partie am Samstag beim Karlsruher SC böte eine über zweiwöchige Länderspielpause Coach Runjaic die Chance, Niedermeier in Ruhe zu integrieren.