TSV 1860 München: Nico Karger will sich durchbeißen

Offensiv-Mann hegt keinerlei Wechselgedanken

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Mittwoch, 24.08.16 | 14:40
Nico Karger setzt sich im Testspiel gegen einen Dortmunder durch.

Spielte eine starke Vorbereitung, fiel dann aber verletzt aus: Nico Karger (r.) von 1860 München. ©Imago

Der TSV 1860 München hat im Sommer bekanntermaßen ordentlich auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Vor allem für die Offensive haben die Verantwortlichen der „Löwen“ etwas getan: Mit Stefan Aigner, Victor Andrade und Karim Matmour kamen gleich drei Spieler, die die Außen-Positionen in der Angriffsreihe bekleiden können.

Das kann eigentlich auch Eigengewächs Nico Karger, der sich aber momentan noch mit einer Kapselverletzung am Knie herumplagt. Angesichts der großen Konkurrenz auf seiner Position schien eine Leihe im Sommer-Transferfenster nicht ausgeschlossen.

Liga-Zwei.de erfuhr aus dem Umfeld von Nico Karger, dass es aktuell keine Überlegungen gebe, den Spieler auszuleihen. Die Konkurrenz sei zwar groß, aber Karger wolle die Herausforderung annehmen, sobald er seine Verletzung auskuriert habe.

Rückkehr ins Training zeitnah möglich?

Den Kapselriss im Knie zog sich Nico Karger vor gut einem Monat im Training zu. Für gewöhnlich dauert es mindestens sechs Wochen, bis die Verletzung überstanden ist – dementsprechend sollte der 23-Jährige bald wieder auf dem Platz stehen können. Wann genau das sein wird, ist aber noch nicht klar.

Karger kam in der Rückrunde der abgelaufenen Spielzeit insgesamt 7-mal als Einwechselspieler bei den „Löwen“ zum Einsatz, ein Treffer oder ein Assist gelangen ihm dabei bisher noch nicht. Bis zu seiner Verletzung gehörte er in der Vorbereitung zum festen Stamm von 1860-Trainer Kosta Runjaic.