TSV 1860 München: Vitor Pereira ein Thema bei Leicester City?

Abgang des Portugiesen aber unwahrscheinlich

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Montag, 27.02.17 | 07:08
Vitor Pereira

Anfrage vom englischen Meister: Vitor Pereira © Imago

Nach zuvor zwei Siegen in Folge bedeutete die 0:2-Niederlage beim 1. FC Union Berlin wieder einen Rückschlag für den TSV 1860 München. Die Lage in der Tabelle ist damit weiterhin zwar nicht prekär, aber doch angespannt, zumal heute im direkten Duell zwischen dem FC St. Pauli und dem Karlsruher SC zumindest eines der vier noch hinten den Löwen platzierten Teams punkten wird.

Am kommenden Samstag ist Sechzig zu Hause gegen St. Pauli dann selbst in einem Kellerduell gefordert. Passiert nichts Außergewöhnliches wird gegen die Kiez-Kicker Vitor Pereira auf der Löwen-Bank sitzen, um den am Wochenende Gerüchte aufgetaucht sind. Der britische Telegraph berichtete von einer Anfrage des in Abstiegsnöte geratenen englischen Meisters Leicester City, der nach der Trennung von Claudio Ranieri einen neuen Coach sucht.

Cassalette voll des Lobes

Pereira soll gegenüber Leicester aber erklärt haben, in München bleiben zu wollen, wobei der „Telegraph“ aber nicht ausschließt, dass die Foxes am Ball bleiben und ihr Werben fortsetzen werden.

„ Vitor ist ein toller Trainer und Glücksgriff für 1860. ”
Peter Cassalette

Daran, den erst im Winter verpflichteten Portugiesen schon wieder zu verlieren, wollte Löwen-Präsident Peter Cassalette gegenüber dieblaue24 indes nicht denken: „Ich kann mir gut vorstellen, dass Leicester Vitor Pereira verpflichten will und auch andere Top-Klubs ein Auge auf ihn werfen. Vitor ist ein toller Trainer und Glücksgriff für 1860. Wir sind sehr stolz, dass er bei uns arbeitet.“

Gewinnt 1860 München gegen St. Pauli? Jetzt wetten!