TSV 1860 München: Wohl alles klar mit Vitor Pereira

Nur die Unterschriften fehlen noch

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 16.10.18 | 09:41
Vitor Pereira

Wohl neuer Löwen-Trainer: Vitor Pereira © Imago

Es geht weiterhin turbulent zu beim TSV 1860 München. Aufsichtsratschef Hasan Ismaik feuert derzeit aus allen Rohren und attackiert nicht nur den FC Bayern München und Uli Hoeneß, sondern lässt vor allem innerhalb des Vereins keinen Stein auf dem anderen. Nachdem vor zwei Wochen schon Trainer Kosta Runjaic gehen musste, ist seit dem gestrigen Dienstag auch die zuvor schon durchgesickerte Trennung von Sportdirektor Thomas Eichin offiziell.

Noch nicht bestätigt, aber offenbar auch schon fix ist derweil die Verpflichtung von Vitor Pereira als neuem Trainer. Nachdem Ismaik am Freitagabend verraten hatte, sich mit einem neuen Coach einig zu sein, zielen seit Montag die Spekulationen in Richtung des 48 Jahre alten Portugiesen, der seit seinem Aus bei Fenerbahce Istanbul im August ohne Job ist.

Cassalette bestätigt ohne Namensnennung

Nach Informationen der Abendzeitung, die sich auf eine verlässliche Quelle beruft, ist mit Vitor Pereira alles klar. Die Verträge sind allerdings noch nicht unterschrieben, was vermutlich auch der Grund dafür ist, dass sich die Löwen öffentlich bislang noch nicht konkret zum neuen Coach geäußert haben.

Auch Präsident Peter Cassalette beließ es nun in der „Abendzeitung“ dabei, das Ende der Trainersuche zu bestätigen ohne Namen zu nennen: „Wir haben uns gemeinsam auf einen Trainer verständigt. Er wird mit dem Trainingsauftakt im Januar beginnen.“

Schon bald dürfte Vitor Pereira, der 2012 und 2013 mit dem FC Porto portugiesischer Meister wurde und der 2015 mit Olympiakos Piräus das Double in Griechenland gewann, aber offiziell präsentiert werden.