Arminia Bielefeld: Stefan Ortega offen für eine Verlängerung

Erstes Standortgespräch wurde geführt

Stefan Ortega

Nur noch bis zum Saisonende an die Arminia gebunden: Stefan Ortega. © imago images / Dünhölter Sportpressefoto

Nach den beiden Unentschieden gegen den FC St. Pauli (1:1) und beim VfL Bochum (3:3) peilt Arminia Bielefeld am Samstag gegen Erzgebirge Aue den ersten Dreier der Saison an. Dazu beitragen will auch Stefan Ortega, der wie beim 1:0-Erfolg in der ersten Pokalrunde bei Viktoria Berlin (1:0) seinen Kasten wieder sauber halten möchte.

An Ortega freilich hat es gegen St. Pauli und in Bochum nicht gelegen. Vielmehr verhinderte der Arminen-Schlussmann gerade in Bochum Schlimmeres und leitete mit einem langen Ball auf Stefan Klos, der per Kopf auf Andreas Voglsammer verlängerte, sogar die zwischenzeitliche 2:0-Führung ein.

Generell ist Ortega eine feste Größe im Tor der Arminia und in den letzten beiden Jahren auch ligaweit zu einem herausragenden Keeper gereift. Wenig überraschend, dass Bielefeld den 26-Jährigen gerne über das aktuelle Vertragsende am 30. Juni 2020 hinaus halten würde.

Mit Unterbrechung seit 2007 bei der Arminia

Ortega selbst machte nun gegenüber dem Westfalen Blatt zwar auch kein Geheimnis daraus, dass es nach wie vor ein großes Ziel ist, einmal in der Bundesliga zu spielen. Zugleich verriet der seit 2007 bei der Arminia ausgebildete und 2017 nach einem dreijährigen Intermezzo beim TSV 1860 München zurückgekehrte Schlussmann aber auch, sich in Bielefeld „sehr, sehr wohl“ zu fühlen und bei der Arminia die optimalen Voraussetzungen für eine persönliche Weiterentwicklung zu haben.

Ein erstes „Standortgespräch“ mit den Bielefelder Verantwortlichen bezüglich einer weiteren Zusammenarbeit hat es bereits gegeben. Konkret geworden ist es aber noch nicht, wobei Ortega aktuell auch noch keinen Zeitdruck sieht. Vorstellbar aber, dass von Seiten der Arminia die Gespräche auf absehbare Zeit forciert werden, um bei einem absoluten Leistungsträger langfristig Klarheit zu haben.

»Mobil wetten leicht gemacht: Jetzt aktuelle ComeOn App holen & bequem auf das nächste Bielefeld-Spiel tippen!