Erzgebirge Aue: Gegen Duisburg wieder mit mehr Biss?

Noch fehlen Punkte zum Klassenerhalt

Hannes Drews

Haderte mit dem Auftritt seiner Mannschaft in Bielefeld: Hannes Drews © Imago / Revierfoto

Nach acht ungeschlagenen Spielen in Folge, aus denen stattliche 16 Punkte eingefahren wurden, hat es den FC Erzgebirge Aue am gestrigen Samstag wieder einmal erwischt. Bei Arminia Bielefeld verloren die Veilchen mit 0:2 und bekamen dabei vor Augen geführt, dass der angepeilte Klassenerhalt trotz der guten Ausgangsposition kein Selbstläufer wird.

Es war zwar auch eine Portion Pech dabei, etwa beim Pfostentreffer von Dominik Wydra, doch insgesamt vermisste Trainer Hannes Drews auf der Pressekonferenz nach der Partie bei seiner Mannschaft im Vergleich zu den vergangenen Wochen die letzte Entschlossenheit. „Insgesamt muss man sagen, dass uns die letzten paar Prozent und die Galligkeit aus den letzten Spielen gefehlt haben.“

Richtungsweisende Partie gegen Duisburg

Lange aufhalten will sich Drews mit dem Rückschlag auf der Bielefelder Alm allerdings nicht, sondern richtete den Blick direkt auf das Heimspiel gegen den MSV Duisburg. Dann soll seine Mannschaft wieder ein anderes Gesicht zeigen: „Wir werden das Spiel akribisch vorbereiten. Ich kann versprechen, dass wir aus der Niederlage lernen und uns gegen Duisburg anders präsentieren werden.“

Ich kann versprechen, dass wir uns gegen Duisburg anders präsentieren werden. (Hannes Drews)

Gegen Duisburg, das aktuell nur einen Punkt hinter Aue liegt, wartet ein enorm wichtiges Spiel, in dem sich die Veilchen dem größten Druck entledigen könnten. Andernfalls könnte es nochmal richtig eng werden, geht es doch dann zum formstarken VfL Bochum, ehe gegen Dynamo Dresden und beim SV Darmstadt 98 zwei Abstiegsendspiele drohen könnten.

Gewinnt Aue gegen Duisburg? Jetzt bei tipico wetten!