Erzgebirge Aue: Hannes Drews geht

Trainer nimmt seinen Hut

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Dienstag, 29.05.18 | 07:31
Hannes Drews nimmt Abschied

Abschied trotz erfülltem Auftrag: Hannes Drews geht zum Saisonende. ©Imago/Picture Point LE

Der FC Erzgebirge Aue und Trainer Hannes Drews gehen künftig getrennte Wege. Der ursprünglich bis 2019 laufende Vertrag wird zum 30. Juni 2018 aufgelöst. Dies erfolgt „auf Wunsch des Trainers aus persönlichen Gründen“, wie es in einer Pressemitteilung des FCE heißt.

„ Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. ”
Hannes Drews

„Die Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen. Ich hatte hier neun Monate voller Höhen und Tiefen, die letztendlich mit dem großen Ziel Klassenerhalt verbunden waren“, so Drews zu seinem Entschluss. „Ich danke dem Verein außerordentlich, insbesondere dem Präsidenten, dem Trainerteam, der Mannschaft und den Fans, sowie allen anderen Unterstützern des FC Erzgebirge Aue.“

Nerven behalten

Drews übernahm die Erzgebirger im September vergangenen Jahres und sammelte trotz starken Konkurrenzkampfes im Abstiegskampf letztendlich die nötigen Zähler für den Klassenerhalt. Dass er seine Mannschaft erreicht und einzustellen weiß, bewies er in den Relegationsspielen gegen den KSC.

Auch Helge Leonhardt würdigte Drews´ Beitrag zum Klassenerhalt. „Ich bedauere diese Entscheidung außerordentlich, da Hannes sowohl menschlich, als auch fachlich hervorragend ins Team passte und letztendlich wesentlich zum verdienten Klassenerhalt beitrug“, so der Präsident. „Jedoch habe ich, in Abstimmung mit dem Vorstand, auf Grund sehr persönlicher Gründe dem Wunsch entsprochen.“ Drews´ Nachfolger steht unterdessen noch nicht fest.

Schon Mitglied beim offiziellen 2.Liga-Sponsor tipico? Jetzt anmelden & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!